"Schulgemeinde könnte nicht stolzer sein"

42.460 Euro bei Spendenlauf des Grimmelshausen-Gymnasium erlaufen

Bei der Spendenübergabe - Foto: Malteser MKK/Antonia Sauer


Mittwoch, 28.09.2022

GELNHAUSEN - Bereits Michael Jackson wusste, dass Veränderungen bei jeder einzelnen Person beginnen. Die Botschaft aus seinem Song „Man in the Mirror“ nehmen die Schülerinnen und Schüler des Grimmelshausen-Gymnasium Gelnhausen wörtlich, denn die gesamte Schulgemeinde hat bewiesen, dass viele einzelne Personen gemeinsam noch mehr verändern können.

Eine Idee der Sportlehrerin Kathrin Noll wurde durch den Willen und das Engagement der gesamten Schulgemeinde zu einem großen Erfolg: Mit einem Spendenlauf aller Schülerinnen und Schüler wurden für Hilfsprojekte für Menschen in und aus der Ukraine 42.460 Euro erlaufen.

„Die Schulgemeinde könnte nicht stolzer sein“, so Landrat Thorsten Stolz bei der Spendenübergabe. Die Schülervertretung des Gymnasiums organisierte den Lauf, machte Werbung für die Sponsorensuche und motivierte alle Mitschülerinnen und -schüler ihr Bestes zu geben. „Und das ist ihnen gelungen. Jedes kleine Detail hat ineinandergepasst. Es zeigt, wie unsere gesamte Schulgemeinde zusammenarbeitet und sich für den guten Zweck engagiert“, so Tina Ruf, Schulleiterin Grimmelshausen-Gymnasium. Marlon Lerch, Mitglied der Schülervertretung, fasste nochmals zusammen: „Die Schülerschaft hat alles gegeben und gezeigt, wie wichtig uns die Unterstützung für soziale Projekte ist. Danken möchten wir aber auch den Lehrerinnen und Lehrer, den Mitarbeitenden des Sekretariats und den Sponsoren, die uns bei der Organisation und Umsetzung des Spendenlaufs unterstützt haben.“

Mit dieser enormen Summe hätte keiner der Beteiligten gerechnet. Die Sponsoren der Laufenden waren zumeist Eltern oder Familienangehörige, pro gelaufene Runde wurde ein Betrag x in die Spendenbox geworfen. Das am Ende der Auszählung 42.460 Euro auf dem Spendenscheck stehen würde hätte niemand gedacht. Nicht nur das soziale Engagement, sondern auch die politische Auseinandersetzung mit der aktuellen Weltpolitik sei der Schulleitung des Grimmelshausen-Gymnasium besonders wichtig. „Die Schülerschaft hat sich dazu entschieden, dass die erlaufenen Spenden an Menschen in und aus der Ukraine gehen“, so Peter Malz, Studiendirektor Leiter des Fachbereichs II des Grimmelshausen-Gymnasium, stolz. Es sei auch der Auftrag der Schulen, Lernende in der Entwicklung des sozialen und politischen Interesses zu fördern.

Waltraud Born und ihr Team dürfen sich über den Erlös des Spendenlaufes freuen. Sie leitet die Malteser Gemeinschaftsunterkunft für Schutzsuchende aus der Ukraine in Bad Soden-Salmünster und ist bereits seit 2016 Leiterin des Malteser Integrationsdienstes im Main-Kinzig-Kreis. 5.000 Menschen seien seit Kriegsbeginn in der Ukraine vor rund sieben Monaten im Main-Kinzig-Kreis untergekommen. Ein Teil von ihnen lebt derzeit in der Gemeinschaftsunterkunft der Malteser. „Die Malteser sind ein Garant dafür, dass das Geld ankommt, wo es gebraucht, wird“, so Landrat Stolz. Diese Spendensumme sei die höchste, die ihm als Landrat für diesen Zweck begegnet sei. Mit dem Geld sollen Projekte für Schutzsuchende im Main-Kinzig-Kreis verwirklicht werden. „Die Schülerinnen und Schüler sollen und dürfen mitbestimmen und -gestalten, wie diese Projekte aussehen werden“, verspricht Born. Die Summe, die für Menschen im Kriegsgebiet bestimmt ist, wird über die Malteser Auslandsarbeit verteilt und für Projekte und benötigte Güter vor Ort eingesetzt.

„Es gibt die, die immer nur reden und die, die es anpacken, wenn es darum geht, anderen Menschen zu helfen. Ihr habt bewiesen, wie anpacken geht“, sagte Daniel Christian Glöckner, Bürgermeister in Gelnhausen, der sich als ehemaliger Schüler des Grimmelshausen-Gymnasiums besonders über das Projekt freute. Umrahmt wurde die Spendenübergabe von Mitgliedern der Schulband mit Michael Jacksons „Man in the Mirror“ und Pinks „Cover Me in Sunshine“. (pm)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]ws
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 37509539
    Inzidenz: 151,0 Vortag: 37.177.845
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2862523
    Inzidenz: 178,6 Vortag: 2.838.126
    Erstimpfungen: 78,7%
    Vollständig Geimpfte : 75,6%
    Frankfurt 328401
    Inzidenz: 126,7 Vortag: 325.952
    Main-Kinzig-Kreis 201639
    Inzidenz: 182,1 Vortag: 200.137
    Vogelsbergkreis 51778
    Inzidenz: 215,8 Vortag: 51.212
    Landkreis Fulda 130615
    Inzidenz: 226,3 Vortag: 129.663