Alle Jahre wieder

PAPPERT PLAPPERT: Die Deutsche Bahn ist immer pünktlich - bei der Preiserhöhung

K.N-Kolumnist Moritz Pappert - Foto: Marius Auth


Montag, 03.10.2022
von MORITZ PAPPERT

MAIN-KINZIG-KREIS - Die Deutsche Bahn überzeugt mit Pünktlichkeit. Zumindest, wenn es um die Ticketpreise geht. Pünktlich zum Fahrplanwechsel im Dezember steigen die Preise für Fahrkarten bei der Deutschen Bahn wieder drastisch an.

Die Preise sollen laut verschiedenen Medienberichten um durchschnittlich 4,9 Prozent ansteigen. Der Grund laut dem Konzern: Die Inflation. Teurer werden vor allem Flex-Tickets und alle Bahncards. Wenigstens der Super-Sparpreis ab 17,90 Euro bleibt noch gleich. 

Ist das tatsächlich der richtige Weg inmitten der Klimakrise? Das Verkehrsmittel, das am klimafreundlichsten ist, noch teurer zu machen, als es sowieso schon ist. Sicher nicht. Zum Vergleich: Eine Reise nach London ab Gelnhausen kostet rund 200-300 Euro mit der Bahn. Mit dem Flieger gibt es teilweise Angebote um die 30 Euro. Und dann ist man noch deutlich schneller da. Außerdem sind gerade spontane Reisen mit der Bahn unverschämt teuer.

Genau hier liegt das Problem. Eine Bahnfahrt lohnt sich in den meisten Fällen einfach nicht. Sowohl zeitlich als auch preislich. Und vom Komfort mal ganz zu schweigen. Günstige Tickets bekommt man fast nur, wenn man bereits Monate im Voraus bucht.

Aber das darf ja eigentlich nicht so sein. Eine Bahnfahrt muss attraktiv sein und sie muss günstig sein. Dann nimmt man doch auch gerne mal in Kauf, dass man eben etwas länger unterwegs ist. Es wird so oft davon gesprochen, dass man mehr Bahn fahren sollte statt zu fliegen - aber dann muss es auch für alle bezahlbar sein. Es würden bestimmt mehr Menschen etwas für den Klimaschutz leisten, indem sie Bahnfahren, wenn die Preise nicht so unverschämt wären. 

Es könnte doch alles so einfach sein...

Jeden Sonntag schreibt KINZIG.NEWS-Reporter Moritz Pappert in dieser Kolumne über Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Immer mit einem Augenzwinkern und immer extrem subjektiv. Ein Pappert plappert halt einfach drauf los. Autogrammwünsche bitte per E-Mail an [email protected]

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36463485
    Inzidenz: 196,7 Vortag: 36.419.717
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2790874
    Inzidenz: 170,3 Vortag: 2.788.357
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 322180
    Inzidenz: 138,3 Vortag: 321.817
    Main-Kinzig-Kreis 196190
    Inzidenz: 182,3 Vortag: 196.083
    Vogelsbergkreis 50422
    Inzidenz: 265,9 Vortag: 50.361
    Landkreis Fulda 127421
    Inzidenz: 176,2 Vortag: 127.339