"Die Jungs sind heiß!"

TV Gelnhausen freut sich auf Topspiel gegen Ferndorf

Heiß auf das Topspiel, mit geschlossener Teamstärke - die Jungs des TV Gelnhausen. - Foto: Roland Adrian


Freitag, 28.10.2022

GELNHAUSEN - Wer hätte das vor der Saison gedacht? Am achten Spieltag empfängt der TV Gelnhausen den Tabellenführer TuS Ferndorf zum Spitzenspiel in der Süd-West-Staffel der 3. Handball-Liga. Mit dem Ziel Klassenerhalt gestartet, hat sich die jüngste Mannschaft der 3. Liga in einen Rausch gespielt und rangiert mit 10:4 Zählern völlig überraschend auf Rang vier. 

Jetzt kommt es am Samstag (19.30 Uhr, Großsporthalle Gelnhausen) zum ultimativen Kräftemessen, wenn der unangefochtene Tabellenführer TuS Ferndorf seine Visitenkarte in der Hölle Süd abgibt. Tickets gibt es im Vorverkauf über die Homepage www.tvgelnhausen-handball.de.

„Wir haben überhaupt nichts zu verlieren. Die Jungs sind heiß und wollen sich zeigen. Wir wollen für uns selbst wissen, wo wir wirklich stehen und werden alles versuchen, eine so starke Mannschaft wie Ferndorf vor Probleme zu stellen. Dabei vertrauen wir auf die große Unterstützung unsere Fans, denn die werden wir am Samstag auf jeden Fall brauchen“, blickt TVG-Coach Matthias Geiger voller Vorfreude auf das Spiel.

Spätestens nach dem Erfolg vergangene Woche bei dem heimstarken Topteam TSG Haßloch hat sich rund um die Barbarossastädter das Gefühl breit gemacht, dass die Entwicklung des jungen Teams deutlich schneller vorangeschritten ist, als erwartet. „Dafür, dass wir so jung sind, spielen wir in dieser Saison schon richtig abgezockt. Das hätte ich so nicht erwartet. Letztes Jahr haben wir noch viele Spiele mit einem oder zwei Toren verloren“, sagt Linksaußen Yannik Mocken.

Umso mehr freut sich das Team auf das Duell gegen den TuS Ferndorf. Mit 13:1 Punkten führt der letztjährige Zweitligist die Tabelle an und hat bis auf einen kleinen Wackler beim Remis in Dansenberg jedes Spiel souverän gewonnen. Vergangene Woche schoss man die HSG Rodgau Nieder-Roden mit 29:20 aus der Halle. Zum Vergleich: Gegen die Baggerseepiraten musste der TVG eine von zwei Niederlagen einstecken.

Freude auf ein wahres Handballfest


„Ferndorf ist eine absolute Top-Mannschaft. Sie sind auf allen Positionen sehr gut besetzt. Dazu sind sie fit und körperlich sehr stark“, hat Geiger keinen Schwachpunkt beim kommenden Gegner ausgemacht. Und doch wird er im Verbund mit Sergei Budanow im Videostudium versuchen, die ein oder andere Lücke zu finden. Denn auch das ist eine große Stärke dieser TVG-Mannschaft, dass sie die theoretischen Anweisungen sehr gut in der Praxis auf der Platte umsetzen kann. „Wir wollen versuchen, den Gegner vor Probleme zu stellen, um da zu sein, sollte er tatsächlich einmal ins Straucheln geraten“, sagt Geiger.

Rechtzeitig zum Topspiel lichtet sich auch ein wenig das Spieler-Lazarett. Bis auf die beiden Langzeitverletzten Michael Hemmer und Max Bechert sind lediglich Jonathan Malolepszy und Nils Bergau fraglich. Der Kapitän laboriert immer noch an seiner Fersenprellung, während Bergau nach einem Zusammenstoß am vergangenen Wochenende ebenfalls noch nicht wieder voll mittrainiert. „Wir werden am Donnerstag sehen, wie weit die beiden schon sind“, sagt Geiger.

Es ist also angerichtet für ein wahres Handballfest. Aus Ferndorf werden sicherlich einige Fans anreisen, sodass es auch auf der Tribüne zu einem echten Duell kommen wird. Und auf dem Parkett sowieso. „Nach dem Spiel werden wir wissen, was uns noch zu einer Top-Mannschaft fehlt, denn zu so einer wollen wir uns in den nächsten Jahren entwickeln“, sagt Geiger. Aber vielleicht überrascht ihn seine eigene Mannschaft erneut. Es wäre nicht das erste Mal in dieser Saison. Mit der Unterstützung der Fans und der typischen Hölle-Süd-Hexenkessel-Atmosphäre kam in der langen Gelnhäuser Handball-Historie schon so mancher vermeintlicher Favorit ins Stolpern.

Ein Hinweis noch für alle Besucher des Spiels: Der Parkplatz an der Großsporthalle ist gesperrt. Der Parkplatz am Hallenbad steht jedoch zur Verfügung. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36690235
    Inzidenz: 214,2 Vortag: 36.649.979
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2804038
    Inzidenz: 173,8 Vortag: 2.801.844
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 323405
    Inzidenz: 128,2 Vortag: 323.219
    Main-Kinzig-Kreis 197064
    Inzidenz: 197,4 Vortag: 196.964
    Vogelsbergkreis 50645
    Inzidenz: 184,5 Vortag: 50.602
    Landkreis Fulda 127958
    Inzidenz: 205,3 Vortag: 127.897