Verletzungspech reißt nicht ab

White Wings gehen ohne Center ins Spiel gegen Aufsteiger Leitershofen

Drei Spiele, drei Siege – die bisherige Saisonbilanz der White Wings Hanau sieht äußerst gut aus. - Archivfoto: White Wings Hanau


Freitag, 28.10.2022

HANAU - Drei Spiele, drei Siege – die bisherige Saisonbilanz der White Wings Hanau sieht äußerst gut aus. Und das, obwohl das Team in den vergangenen Wochen immer wieder auf wichtige Akteure auf dem Feld verzichten musste.

Leider wird die White Wings dieses Verletzungspech auch in dieser Woche wieder begleiten: Nachdem Bubba Furlong bereits in der Vorwoche angeschlagen war, wird er beim Heimspiel am kommenden Samstag ausfallen.

Für die Mannschaft wird dies entsprechend eine Herausforderung, treffen sie doch auf die BG Hessing Leitershofen. Die Aufsteiger aus dem Großraum Augsburg haben in den vergangenen Wochen bewiesen, dass die Liga definitiv mit ihnen rechnen muss. Mit drei Siegen aus vier Spielen, darunter einem Auswärtssieg gegen die starken Löwen aus Erfurt, steht Leitershofen derzeit auf Platz vier der Tabelle.

"Starke Rebounder mit guten Händen"


„Sie sind ein gutes Team und man merkt ihnen an, dass viele Spieler bereits seit einiger Zeit zusammen auf dem Feld stehen“, sagt White-Wings-Headcoach Marti Zamora. Neben Point Guard Lucas Mayer stechen vor allem Center Nemanja Šcekic und Power Forward Teathloach Gatkuoth Pal heraus. „Beide Spieler machen Leitershofen auf den großen Positionen brandgefährlich. Sie sind starke Rebounder mit guten Händen. Für uns ist das natürlich ein Nachteil, da wir neben Bubba nach wie vor auf Sören Urbansky verzichten müssen“, so Zamora weiter.

Auf den Guard-Positionen agieren die Kangaroos schnell und smart – doch das trifft auch auf die White Wings zu. Um am Samstag zu bestehen, wollen die Grimmstädter eine hohe Intensität an den Tag legen. „Wir müssen das Spiel schnell machen und erneut aufzeigen, dass wir eine talentierte Mannschaft sind. Unsere großen Spieler haben überdies die Aufgabe, den Kampf anzunehmen, um den Ausfall unserer Center zu kompensieren“, erklärt der Coach. Und auf einen weiteren Aspekt setzt Zamora: „Ich hoffe, dass wir auch in dieser Woche wieder zahlreiche Fans in der Halle haben, die uns anfeuern und mit uns gemeinsam alles für den Sieg geben.“

Das Spiel am Samstag, 29. Oktober, beginnt um 19 Uhr in der Hanauer Main-Kinzig-Halle. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36690235
    Inzidenz: 214,2 Vortag: 36.649.979
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2804038
    Inzidenz: 173,8 Vortag: 2.801.844
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 323405
    Inzidenz: 128,2 Vortag: 323.219
    Main-Kinzig-Kreis 197064
    Inzidenz: 197,4 Vortag: 196.964
    Vogelsbergkreis 50645
    Inzidenz: 184,5 Vortag: 50.602
    Landkreis Fulda 127958
    Inzidenz: 205,3 Vortag: 127.897