Zurück in die Erfolgsspur

TV Gelnhausen muss heute Abend in Pohlheim ran

Eine englische Woche in der 3. Handball-Liga Süd steht auf dem Programm und so haben die Barbarossastädter bereits am Dienstag die Möglichkeit, die Heim-Niederlage gegen den Tabellenführer TuS Ferndorf wettzumachen. - Foto: Roland Adrian


Dienstag, 01.11.2022

GELNHAUSEN - Für den TV Gelnhausen geht es derzeit Schlag auf Schlag. Eine englische Woche in der 3. Handball-Liga Süd steht auf dem Programm und so haben die Barbarossastädter bereits am heutigen Dienstag die Möglichkeit, die Heim-Niederlage gegen den Tabellenführer TuS Ferndorf wettzumachen. Dann muss das Team von Trainer Matthias Geiger am neunten Spieltag bei der HSG Pohlheim antreten. Anpfiff in der Sporthalle Holzheim (Pohlheim) ist um 20 Uhr.

Nachdem man am Samstag dem Spitzenreiter aus Ferndorf einen leidenschaftlichen Kampf geliefert hatte, am Ende aber gegen das Ausnahmeteam der Liga mit 24:29 den Kürzeren zog, will der TV Gelnhausen beim Tabellenvorletzten wieder in die Erfolgsspur zurückfinden. Dabei muss Geiger weiterhin auf Paul Hüttmann (Erkältung) sowie auf die beiden Langzeitverletzten Max Bechert und Michael Hemmer verzichten.

Gegner nicht unterschätzen


Auch wenn Pohlheim erst zwei Punkte auf dem Konto hat, sind sie Gelnhäuser jungen Wilden gut beraten, den Gegner keinesfalls zu unterschätzen. „Sie haben viele knappe Ergebnisse erzielt und einige sehr erfahrene Spieler in ihren Reihen. Wir sind uns daher der Schwere der Aufgabe bewusst, aber wir wollen die zwei Punkte holen“, sagt TVG-Trainer Geiger. Längst hat man in dieser Spielzeit das Gefühl bekommen, es könnte mehr gehen.

Zwar wurde als Saisonziel Klassenerhalt ausgegeben, doch nach einer bis dato überragenden Saison, in der die Barbarossa-Boys insbesondere auswärts mit Siegen bei den Top-Teams aus Dansenberg und Haßloch mächtig aufhorchen ließen, würde man mit einem Erfolg weiterhin im oberen Tabellendrittel verweilen. Derzeit rangiert der TV Gelnhausen mit 10:6 Zählern auf dem fünften Tabellenplatz.

Mehr Durchschlagskraft im Angriff


Obendrein würde ein doppelter Punktgewinn gleich das nächste Spitzenspiel bescheren. Bereits am Samstag (19.30 Uhr, Großsporthalle Gelnhausen) ist der VfL Gummersbach II zu Gast. Nach dem Erfolg gegen die HSG Rodgau-Nieder-Roden rangiert Gummersbach mit 14:6 Zählern auf Rang drei.

„Wir müssen an die erste Hälfte vom vergangenen Samstag anknüpfen. Unsere Abwehr muss gut stehen und wir brauchen mehr Durchschlagskraft im Angriff als im zweiten Durchgang gegen Ferndorf. Am Montag werden wir uns in der Videoanalyse wie immer so gut wie möglich auf den Gegner vorbereiten“, kündigt Geiger in Pohlheim ein hochkonzentriertes Team an.

Dem Aufsteiger gelang bis dato nur ein Erfolg gegen die DJK Waldbüttelbrunn (32:29). Um im Kampf gegen den Abstieg nicht weiter ins Hintertreffen zu geraten, wäre ein Erfolg gegen Gelnhausen Gold wert. Der TVG darf sich also auf einen heißen Tanz einstellen. Wie immer wird das Spiel auch auf sportdeutschland.tv live m Internet übertragen. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36649979
    Inzidenz: 207,7 Vortag: 36.604.649
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2801844
    Inzidenz: 170,1 Vortag: 2.799.354
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 323219
    Inzidenz: 131,5 Vortag: 322.988
    Main-Kinzig-Kreis 196964
    Inzidenz: 198,8 Vortag: 196.779
    Vogelsbergkreis 50602
    Inzidenz: 171,3 Vortag: 50.520
    Landkreis Fulda 127897
    Inzidenz: 211,1 Vortag: 127.783