Umfangreiche Ermittlungen führten zur Festnahme

28-Jähriger sitzt wegen Mordverdachts in Untersuchungshaft

Der 28-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. - Symbolbild: KN/Jonas Wenzel (Yowe)


Dienstag, 08.11.2022

LINSENGERICHT / GELNHAUSEN - Bereits am vergangenen Freitag nahmen Fahndungskräfte des Polizeipräsidiums Südosthessen einen 28-jährigen syrischen Staatsangehörigen aus Gelnhausen vorläufig fest. Gegen diesen besteht der dringende Tatverdacht, am 17. September dieses Jahres einen 25-jährigen Gelnhäuser getötet zu haben.

Der Leichnam wurde an einem Samstagmorgen im Bereich "In der Burgmühle" nahe der Bahngleise aufgefunden (KINZIG.NEWS berichtete). Die umfangreichen zum Teil auch verdeckten Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Hanau und der eingerichteten Arbeitsgruppe der Kriminalpolizei Gelnhausen führten schlussendlich zu der Ergreifung des 28-jährigen Tatverdächtigen.

Die Ermittlungen zu den genauen Hintergründen der Tat dauern derzeit an. Am Samstag erfolgte die Vorführung des Verdächtigen bei der Haftrichterin am Amtsgericht Gelnhausen. Diese erließ antragsgemäß Haftbefehl und ordnete die Untersuchungshaft wegen Mordverdachts an.

Der 28-Jährige befindet sich nun in einer Justizvollzugsanstalt. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36690235
    Inzidenz: 214,2 Vortag: 36.649.979
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2804038
    Inzidenz: 173,8 Vortag: 2.801.844
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 323405
    Inzidenz: 128,2 Vortag: 323.219
    Main-Kinzig-Kreis 197064
    Inzidenz: 197,4 Vortag: 196.964
    Vogelsbergkreis 50645
    Inzidenz: 184,5 Vortag: 50.602
    Landkreis Fulda 127958
    Inzidenz: 205,3 Vortag: 127.897