Hanauer erkämpft sich zweite WM-Silbermedaille

Max Strauch ist Vizeweltmeister im Ju-Jutsu

Aus Hanau war der dreimalige Hanauer Sportler des Jahres, Max Strauch, plus 94kg, der für den Partnerverein KSG Zeitz kämpft, in der Nationalmannschaft am Start. - Foto: Privat


Dienstag, 08.11.2022

HANAU - In Abu Dhabi fanden in der vergangenen Woche die Weltmeisterschaften im Ju-Jitsu Fighting und Duo statt. Aus Hanau war der dreimalige Hanauer Sportler des Jahres, Max Strauch, plus 94kg, der für den Partnerverein KSG Zeitz kämpft, in der Nationalmannschaft am Start.

Die Schwergewichtsklasse wurde am Freitag ausgekämpft. Neben einigen Fans war auch der Hanauer Heimtrainer Jens Gottwald nach Abu Dhabi gereist. Im ersten Kampf traf Max Strauch auf Adilbek Yeskaliyev aus Kasachstan. Es ist ein starker Part zwei Kämpfer, der den Kampf stets versucht im Wurfbereich für sich zu entscheiden. In Part eins, dem Faust- und Fußkampf, war Max Strauch aufgrund seiner Schnelligkeit weit überlegen und setzte die entscheidenden Treffer. In Part zwei entwickelte sich ein harter Kampf, der ausgeglichen verlief, so dass Strauch den Kampf am Ende mit 9:6 Punkten für sich entscheiden konnte. „Nach dem Kampf waren meine Unterarme einfach zu, der Kampf hat richtig viel Kraft gekostet!“, beschrieb Max Strauch nach dem Kampf seine Anstrengungen.

Im zweiten Kampf stand Max Strauch dem starken Franzosen Bertrand Ngoe gegenüber. Max Strauch dominierte Part eins erneut und setzte mit seiner geraden Schlaghand entscheidende Treffer. Nachdem Ngoe Strauch auf Ippon geworfen hatte, behielt Max Strauch die Nerven und warf seinerseits den Franzosen mit einer großen Innensichel auf Ippon. Anschließend gelang es Strauch den Franzosen noch im Haltegriff zu halten. Damit holte sich Max Strauch noch den dritten Ippon im Part drei, dem Bodenkampf, und siegte nach einer Minute und 20 Sekunden Kampfzeit mit 14:0 Punkten und technischer Überlegenheit.

Im dritten Kampf stand Max Strauch dann dem Afrikameister Songo Daniel aus Angola gegenüber. Dieser besiegte zuvor mit technischer Überlegenheit den starken Iraner Reza Shafiei. Es entwickelte sich ein harter Kampf, den Max Strauch über Part eins erneut von Anfang an dominierte. Max Strauch lies wieder nichts in Part zwei und drei anbrennen, er konnte den Angolaner auch einmal werfen, um so am Ende den Kampf mit 13:7 Punkten für sich zu entscheiden.

Im Finale stand Max Strauch dann seinem Bundeskaderkollege Lukas Bombik gegenüber. Es war ein würdiges Finale und beide Athleten schenkten sich nichts. Nach Ablauf der Kampfzeit siegte Bombik mit 25:19 Punkten und der Hanauer Max Strauch war nach seinem Vizeweltmeistertitel 2021 bis 94kg nun auch noch Vizeweltmeister in der Gewichtsklasse plus 94kg. Trainer Jens Gottwald hochzufrieden: “Ich freue mich riesig für Max und er hat heute eines seiner besten Turniere gekämpft. Seine Mattenpräsenz war beeindruckend und Schnelligkeit und Ausdauer haben auf den Punkt gestimmt.

Im Finale hat er es zwei Mal selbst in der Hand gehabt, das Finale für sich zu entscheiden. Das und die Tatsache, dass Handkanten seines Gegners gewertet wurden, die gar nicht getroffen haben, machen es etwas ärgerlich. Allerdings hat das Lukas Bombik auch richtig clever gemacht und ich gratuliere ihm zum Titel. Max Leistung war absolute weltklasse und ein weiterer großer Erfolg für Hanau und unseren Partnerverein aus Zeitz.“ 

Vorsitzender Jan Deparade des KSC Hanau gratulierte Max Strauch: „Max hat sich das verdient, und es ist herausragend, was er und Trainer Jens Gottwald wieder einmal erreicht haben.“ (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36649979
    Inzidenz: 207,7 Vortag: 36.604.649
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2801844
    Inzidenz: 170,1 Vortag: 2.799.354
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 323219
    Inzidenz: 131,5 Vortag: 322.988
    Main-Kinzig-Kreis 196964
    Inzidenz: 198,8 Vortag: 196.779
    Vogelsbergkreis 50602
    Inzidenz: 171,3 Vortag: 50.520
    Landkreis Fulda 127897
    Inzidenz: 211,1 Vortag: 127.783