Fraktionsvorsitzende soll Morlock-Nachfolge antreten

CDU Hanau nominiert Isabelle Hemsley für Stadtratsposten

Isabelle Hemsley soll die Morlock-Nachfolge antreten. - Foto: CDU Hanau


Samstag, 19.11.2022

HANAU - Die Hanauer CDU lud zur Pressekonferenz in die Räume der PioneerMakers, um ihre Nominierung für den hauptamtlichen Stadtrat bekannt zu machen. Wie bereits in den Medien spekuliert fiel die Wahl der Christdemokraten auf die zweiunddreißigjährige Fraktionsvorsitzende Isabelle Hemsley.

Der Parteivorsitzende der Hanauer CDU, Jens Böhringer, eröffnete die Pressekonferenz mit einem Bericht über die zurückliegende Fraktionsklausur. Neben Themen rund um die Politik in Hanau, wie die Stadtentwicklung, Stadtklima und Kultur, sollten auch die politischen Weichen für die Zukunft gestellt werden. Eine wichtige Weichenstellung war die Frage, wer die Hanauer CDU zukünftig im Amt als hauptamtlicher Stadtrat vertreten soll, der den Hanauer Christdemokraten laut Koalitionsvereinbarung nach dem Ausscheiden des bisherigen Stadtrats Thomas Morlock im Juni 2023 zufallen wird.

„Eine einstimmige Entscheidung und eine gute Entscheidung“, so Böhringer, der Hemsley zudem zur prägenden Architektin des aktuellen Weges der Hanauer CDU bezeichnete und ihr einen großen Anteil der jüngsten Erfolge zusprach. Dieser Weg soll mit der Besetzung des Hauptamtes noch nicht fertig sein. „Langfristig wollen wir auch mal wieder den Oberbürgermeister in Hanau stellen und auch weitere Funktionen in der Stadt besetzen“, gab Böhringer die Richtung vor.

Neben der Hanauer Parteiführung waren die Bundestagsabgeordnete Dr. Katja Leikert, die Landtagsabgeordneten Heiko Kasseckert und Max Schad, sowie der ehrenamtliche Stadtrat Joachim Stamm bei der Pressekonferenz anwesend, die durchweg lobende Worte für die zukünftige Stadträtin fanden. „Personen geben Parteien ein Gesicht“, sagte Heiko Kasseckert im Rahmen der Pressekonferenz.

Von der Jungen Union in den Hanauer Stadtrat?

Mit Isabelle Hemsley ebnen die Christdemokraten den Weg für eine neue Generation in politischer Verantwortung für die Stadt Hanau. Hemsley selbst blickt auf eine mittlerweile fast 20-jährige kommunalpolitische Erfahrung zurück. Angefangen in der Jungen Union, ist sie seit 2011 Mitglied der Hanauer Stadtverordnetenversammlung und seit 2016 Fraktionsvorsitzende der Hanauer CDU.

Neben ihren kommunalpolitischen Erfahrungen bringt die 32-jährige studierte Wirtschaftsjuristin fachliche Kompetenz für das Amt mit. In den vergangenen Jahren arbeitete sie bei einem großen Automobilzulieferer und begleitete dort zuletzt in führender Funktion des unternehmenseigenen Instituts die Transformation in der Automobilbranche. Nicht nur die Automobilbranche befindet sich in einem strukturellen Wandel, auch unsere Städte trifft die Transformation und genau diese Kompetenz und Erfahrungen aus der freien Wirtschaft möchte Hemsley künftig in der Stadt einbringen.

Es liegen große Aufgaben und Herausforderungen vor uns. Wir erleben derzeit eine Zeitenwende, die sich auf all unsere Entscheidungen auswirken wird. Diese Herausforderungen können wir nur durch eine verlässliche, kompetente und verantwortungsbewusste Politik erreichen. In der Koalition arbeiten die Christdemokraten seit 1,5 Jahren sehr vertrauensvoll und verlässlich mit den Koalitionspartnern der SPD und FDP zusammen. Mit den nun getroffenen Personalentscheidungen sind sich die Christdemokraten sicher, dass Hanau eine großartige Zukunft bevorstehen wird. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36649979
    Inzidenz: 207,7 Vortag: 36.604.649
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2801844
    Inzidenz: 170,1 Vortag: 2.799.354
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 323219
    Inzidenz: 131,5 Vortag: 322.988
    Main-Kinzig-Kreis 196964
    Inzidenz: 198,8 Vortag: 196.779
    Vogelsbergkreis 50602
    Inzidenz: 171,3 Vortag: 50.520
    Landkreis Fulda 127897
    Inzidenz: 211,1 Vortag: 127.783