Baugesellschaft Hanau

ver.di ruft zu 2-stündigem Warnstreik am Donnerstag auf

ver.di ruft am Donnerstag zum Warnstreik auf. - Archivfoto: Moritz Pappert


Mittwoch, 23.11.2022

HANAU - Mit einem zunächst zweistündigen Warnstreik will die Gewerkschaft ver.di Druck machen für eine deutliche Lohnerhöhung bei der Baugesellschaft Hanau. „Seit Monaten verhandeln wir mit der Geschäftsführung über einen neuen Haustarifvertrag - bisher leider ohne durchschlagenden Erfolg“, so der zuständige Gewerkschaftssekretär Guido Jurock. „Dringend nötig wäre eine ordentliche Lohnerhöhung. Dies will die Geschäftsführung offenbar verhindern.“ Der Warnstreik findet statt am Donnerstag, den 24. November von 11 bis 13 Uhr vor dem Geschäftsgebäude der Baugesellschaft.

Die Baugesellschaft Hanau vermietet und verwaltet rund 4.100 Wohnungen. ver.di verhandelt für die über 80 Beschäftigten die Haustarifverträge. Bereits vor Jahren wurde auf Druck der damaligen Geschäftsführung das Gehaltsniveau für Neu-Einstellungen abgesenkt. Diesen Weg will wohl auch die neue Geschäftsführerin beschreiten. Für zukünftige Neu-Einstellungen soll der deutlich schlechtere Flächentarifvertag Wohnungswirtschaft gelten. Die bisherigen Beschäftigten sollen Steigerungen von 2,9 % für 2022 und 2,1 % für 2023 erhalten. Diese Zahlen stammen aus dem Tarifabschluss der Wohnungswirtschaft von 2021 und damit aus Zeit vor dem Ukraine-Krieg und der Energiekrise. Deshalb haben die ver.di-Mitglieder das Tarifangebot der Arbeitgeberin abgelehnt.

„Das letzte Angebot der Geschäftsführung ist den Beschäftigten deutlich zu niedrig. Die Leute sind sauer und wollen endlich einen annehmbaren Tarifabschluss. Jetzt zeigen sie, dass ihnen gute Löhne auch etwas wert sind“, so Guido Jurock

ver.di fordert eine Entgelterhöhung von 6,5 % rückwirkend zum Jahresanfang 2022, Verbesserungen bei der Eingruppierung sowie eine Mitgliedervorteilsregelung für Gewerkschaftsmitglieder. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36419717
    Inzidenz: 190,6 Vortag: 36.348.477
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2788357
    Inzidenz: 170,1 Vortag: 2.783.995
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 321817
    Inzidenz: 116,2 Vortag: 321.549
    Main-Kinzig-Kreis 196083
    Inzidenz: 186,8 Vortag: 195.731
    Vogelsbergkreis 50361
    Inzidenz: 251,7 Vortag: 50.245
    Landkreis Fulda 127339
    Inzidenz: 170,4 Vortag: 127.137