In einer starken zweiten Halbzeit

White Wings Hanau erkämpfen sich Sieg gegen Speyer

White Wings siegen gegen Speyer - Archivfoto: White Wings Hanau


Montag, 28.11.2022

HANAU -

Die WHITE WINGS Hanau stehen auch nach ihrem siebten Spiel in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProB mit weißer Weste da. Dank einer sehr starken zweiten Halbzeit setze sich das Team von Headcoach Marti Zamora vor heimischem Publikum souverän mit 100:69 gegen die Gäste aus Speyer durch. Mit sieben Siegen aus sieben Spielen stehen die Hanauer damit weiterhin auf Platz 2 der Tabelle. 

Im Vorfeld musste Zamora jedoch um den Einsatz einiger Stammspieler zittern. Beinahe das gesamte Team war in dieser Woche von grippalen Infekten geplagt, Philipp Walz und Fabian Baumgarten waren auch am Sonntag nicht fit und mussten sich das Spiel von der Bank aus ansehen. „Es war eine sehr schwere Woche für uns. Alle waren krank und wir konnten in dieser Woche nicht ein einziges Mal fünf gegen fünf trainieren“, sagt Zamora. Entsprechend schwer fiel dem restlichen Team der Start in die Partie: Das erste Viertel blieb insgesamt ausgeglichen, das zweite Viertel entschied Speyer mit 25:26 für sich. Auffällig war insbesondere, dass die White Wings zeitweise zu viele einfache Angriffe zuließen und offensiv mit etwas zu wenig Biss agierten. Viele frühe Fouls brachten die Hanauer zudem in Bedrängnis. Allein Tim Martinez und Marko Dordevic hatten sich bereits im ersten Viertel zwei Fouls geleistet.

„In der ersten Halbzeit waren wir in vielen Situationen einen Schritt zu spät dran, dadurch haben wir insbesondere im Spielaufbau nicht immer die Taktiken angesagt, die wir gewohnt sind“, so Zamora weiter. „Unsere Stärke ist unser Rhythmus und unsere Intensität. Wir haben gegen Speyer mehr Zeit als üblich benötigt, um ins Spiel zu kommen.“ Der Umsturz ereignete sich dann im dritten Viertel. Die Offensive der White  Wings wirkte ab diesem Zeitpunkt deutlich sortierter. Immer wieder fand sich eine gute Anspielstation, aber auch Fast Breaks waren regelmäßig von Erfolg gekrönt. Dadurch erarbeiteten sich die White Wings starke Läufe ohne Gegentreffer, etwa ein 10-Punkte-Run zur Mitte des dritten Viertels. Mit 73:60 starteten beide Teams in den letzten Spielabschnitt. 

Ein Spiel der Rekorde

Dieser gehörte allein den Hanauern: Mit einem extrem starken 27:9 dominierten sie ihre  Gäste. Beinahe alles schien zu gelingen – Distanzwürfe, Freiwürfe, Fast Breaks, aus allen  erdenklichen Positionen heraus waren die Hanauer erfolgreich. Die Ahorn Camp BIS  Baskets Speyer fanden gegen diese Dominanz kein Mittel und kamen in der Main-Kinzig-  Halle nicht zurück ins Spiel – zur Freude der zahlreich anwesenden Hanau-Fans. 

Es war am Ende ein Spiel der Rekorde: Mit 31 Punkten Vorsprung war es der bislang höchste Sieg in dieser Spielzeit. Mit elf Punkten, 13 Assists und 10 Rebounds erreichte  Sebastian Brach zudem als erster Spieler in dieser Saison ein Triple-Double. „Er hat ein  sehr starkes Spiel gemacht“, lobt auch der Coach. „Ich freue mich vor allem darüber,  dass alle Spieler heute ihren Anteil am Sieg hatten. Dabei muss man auch hervorheben,  dass uns die Youngster der TG Hanau mit vielen Spielminuten geholfen haben.“ Tom  Arkan steuerte per And-One ein Triple-Score-Play bei und auch Valentin Konstantinov präsentierte sich in seinen sechs Minuten Einsatzzeit sehr stark. 

Für die White Wings gilt es nun, den Schwung aus der starken Siegesserie mitzunehmen. „Jetzt starten für uns die schwersten Wochen dieser Saison bisher. In diesem Monat spielen wir fünf Spiele in 25 Tagen. Für uns heißt das: Wir müssen voll fokussiert sein und uns voll auf uns konzentrieren. Die Spieler müssen in jeder Trainingseinheit voll da sein. Und natürlich müssen wir auch deutlich mehr Glück haben, was die Gesundheit unserer Spieler angeht“, sagt Zamora abschließend.

Für die WHITE WINGS Hanau spielten:

Bruno Albrecht (19 Punkte/3 Assists/2 Rebounds)

Tim Martinez (4/1/2)

Philip Hecker (9/4/7)

Tom Arkan (3/0/1)

Bubba Furlong (14/3/4)

Gabriel Kuku (16/1/4)

Simon Franke (0/0/0)

Sebastian Brach (11/13/10)

Valentin Konstantinov (0/0/1)

Marko Dordevic (6/1/2)

Sören-Eyke Urbansky (18/0/4) (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 37509539
    Inzidenz: 151,0 Vortag: 37.177.845
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2862523
    Inzidenz: 178,6 Vortag: 2.838.126
    Erstimpfungen: 78,7%
    Vollständig Geimpfte : 75,6%
    Frankfurt 328401
    Inzidenz: 126,7 Vortag: 325.952
    Main-Kinzig-Kreis 201639
    Inzidenz: 182,1 Vortag: 200.137
    Vogelsbergkreis 51778
    Inzidenz: 215,8 Vortag: 51.212
    Landkreis Fulda 130615
    Inzidenz: 226,3 Vortag: 129.663