Ein Teamplayer aus Unterfranken

Ab jetzt leitet Marco Maier die Alten- und Pflegezentren im MKK

Marco Maier freut sich auf seine neue Aufgabe. - Foto: GNZ/ re


Mittwoch, 30.11.2022

MAIN-KINZIG-KREIS - Ab dem 30.11.2022 leitet ein Unterfranke die Alten- und Pflegezentren im Main-Kinzig-Kreis (APZ). Der 50-jährige Marco Maier tritt die Nachfolge des bisherigen Geschäftsführers Reinhold Walz an, der weiterhin Prokurist im Bereich Finanzen bleibt. Im Gespräch mit der GNZ verrät Maier, wie er zur Pflege kam, wie er das APZ führen möchte und wieso er von der Politik ein Sondervermögen für die Pflege fordert.

Nach mehr als 16 Jahren als Vorstand des Caritasverbandes und Leiter des Seniorenwohnstiftes in Aschaffenburg sowie fünf weiteren Altenpflegeeinrichtungen tritt Marco Maier morgen seine neue Stelle an der Spitze des APZ an. „Für mich war es nun einfach Zeit, etwas Neues zu machen.“, sagt der gebürtige Hobbacher (Landkreis Miltenberg), der heute in Sommerkahl lebt. Ganz neu ist der Main-Kinzig-Kreis allerdings nicht für ihn: Der vierfache Familienvater gehe gerne in Gelnhausen essen und einkaufen. Der Chef des „Paradieschens“ sei mit ihm gemeinsam zur Berufsaufbauschule in Aschaffenburg gegangen. „Ich komme aus dem Spessart, die Natur gefällt mir einfach.“ Ganz leicht sei ihm der berufliche Abschied aus Bayern zwar nicht gefallen, aber die neue Aufgabe und das Portfolio des APZ hätten ihn überzeugt. Er freue sich auf viele neue Begegnungen mit den Menschen und den Entscheidern des Main-Kinzig-Kreises. „Gemeinsam mit ihnen und meinem Team möchte ich Lösungen für eine gute Pflege und Betreuung der uns anvertrauten Menschen finden.“ (GNZ, nh)

Mehr dazu lest Ihr in der GNZ vom 30. November.


Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 37509539
    Inzidenz: 151,0 Vortag: 37.177.845
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2862523
    Inzidenz: 178,6 Vortag: 2.838.126
    Erstimpfungen: 78,7%
    Vollständig Geimpfte : 75,6%
    Frankfurt 328401
    Inzidenz: 126,7 Vortag: 325.952
    Main-Kinzig-Kreis 201639
    Inzidenz: 182,1 Vortag: 200.137
    Vogelsbergkreis 51778
    Inzidenz: 215,8 Vortag: 51.212
    Landkreis Fulda 130615
    Inzidenz: 226,3 Vortag: 129.663