Die Weichen sind auf Wachstum gestellt

Landrat Thorsten Stolz besucht Gebäudereinigung Baumann

Von rechts: Im Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz blicken Daniel Baumann und Irena Felchle optimistisch voraus, denn in den kommenden Monaten wird das Unternehmen weiterwachsen. - Foto: MKK Pressestelle


Sonntag, 15.01.2023

MAIN-KINZIG-KREIS - Bereits im Alter von 20 Jahren hatte Daniel Baumann seine Prüfung als jüngster Gebäudereinigermeister Deutschlands abgelegt. Sechs Jahre später wagte er dann 2008 bereits den Schritt in die Selbständigkeit, den er „in keiner Weise bereut hat“, wie er im Gespräch mit Landrat Thorsten Stolz jetzt berichtete.

Rund 220 Beschäftigte zählt sein Unternehmen inzwischen. Zu seinen Kunden zählen zahlreiche mittelständische Unternehmen in der Region, mehrere Kommunen sowie Privatpersonen. „Wir punkten mit zuverlässiger Arbeit, kurzen Wegen und schnellen Reaktionszeiten“, sagte Baumann. Die wichtigste Ressource sei dabei das geeignete Personal. Hier setzt der Unternehmer auf kontinuierliche Weiterbildung und teambildende Maßnahmen. Dazu gehört auch die sorgfältige Integration etlicher Nationalitäten.

„Es ist nicht nur beeindruckend, in welcher Weise sich das Unternehmen in den vergangenen Jahren entwickelt hat, sondern auch die gelebte Überzeugung und die Identifikation mit der Region sind beispielhaft“, betonte Landrat Thorsten Stolz und verweist auf das vielfältige Engagement. So werden etliche soziale Einrichtungen und Institutionen wie z.B. Stiftung Bärenherz, Hospiz Kellerwald, Hilfe für krebskranke Kinder regelmäßig unterstützt. Groß geschrieben wird hier auch das Thema Nachhaltigkeit, sei es bei der Reduzierung von Plastikmüll, dem Einsatz von biologisch abbaubaren Reinigungsmitteln und der Reduzierung des Energieverbrauchs.

Staatlich geprüfter Desinfektor, Tatortreiniger, Schädlingsbekämpfer

Neben der klassischen Gebäudereinigung kann Baumann auch bei schwierigen Fällen qualifizierte Lösungen anbieten. So ist er selbst staatlich geprüfter Desinfektor, Tatortreiniger und Schädlingsbekämpfer. Da ist es keine Überraschung, dass er seit 2010 auch dem Qualitätsverbund Gebäudedienste angehört.

Der 39-Jährige will in den kommenden Jahren mit seinem Unternehmen weiterwachsen. Unterstützt wird er dabei von Irina Felchle und Kevin Sastalla, seine Vertretungen und „rechten Hände“. Gemeinsam bereiten sie den Umzug von Freigericht nach Linsengericht vor, wo „die Firma mit den roten Autos“ im Gewerbegebiet „Am Weinberg“ im Sommer ihre neuen Räume beziehen will. Für diesen weiteren bedeutenden Schritt in der Unternehmensgeschichte wünschte Landrat Thorsten Stolz dem Team um Daniel Baumann „viel Glück und eine erfolgreiche Zukunft“. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 37509539
    Inzidenz: 151,0 Vortag: 37.177.845
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2862523
    Inzidenz: 178,6 Vortag: 2.838.126
    Erstimpfungen: 78,7%
    Vollständig Geimpfte : 75,6%
    Frankfurt 328401
    Inzidenz: 126,7 Vortag: 325.952
    Main-Kinzig-Kreis 201639
    Inzidenz: 182,1 Vortag: 200.137
    Vogelsbergkreis 51778
    Inzidenz: 215,8 Vortag: 51.212
    Landkreis Fulda 130615
    Inzidenz: 226,3 Vortag: 129.663