Glückwunsch zur Diamantenen Hochzeit

Elke und Gerhard aus Neuenhaßlau sind seit 60 Jahren ein eingespieltes Team

Landrat Thorsten Stolz (hinten rechts) gratulierte dem Jubelpaar Elke und Gerhard Gerlach zusammen mit Bürgermeister Matthias Pfeifer zur Diamantenen Hochzeit. - Foto: MKK-Pressestelle


Sonntag, 22.01.2023

HASSELROTH - Zum besonderen Jubiläum der Diamanthochzeit gab es viel Besuch und Kuchen: Elke (78) und Gerhard Gerlach (83) aus Hasselroth-Neuenhaßlau sind seit 60 Jahren verheiratet und in dieser Zeit gemeinsam durch alle Höhen und Tiefen des Lebens gegangen.

Zum Ehejubiläum gratulierten Landrat Thorsten Stolz und Bürgermeister Matthias Pfeifer und überreichten Urkunden des Landes Hessen, des Main-Kinzig-Kreises und der Gemeinde Hasselroth. „60 gemeinsame Ehejahre sind in der heutigen Zeit selten geworden. Ich wünsche Elke und Gerhard Gerlach Gesundheit und noch viele gesellige Stunden mit der Familie und mit Freunden“, sagte Landrat Thorsten Stolz.

Auf der Kerb kennengelernt


Das Paar lernte sich in jungen Jahren kennen, da war sie gerade mal 18 und er 23. Elke ist eine gebürtige Neuenhaßlauerin, Gerhard wuchs in Langenselbold auf und besuchte eines Abends die Kerb in Neuenhaßlau – in der Gaststätte Zum Adler, nur wenige Häuser von ihrer derzeitigen Wohnung entfernt. Das war 1962, schon ein Jahr später gaben sich die beiden das Ja-Wort. Das Paar verstand sich immer als Team. Beide sind als gesellige Menschen bekannt. Zwei Töchter vervollständigten das Familienglück: Klaudia und Birgit.

Gerhard Gerlach erlernte den Beruf des Bäckers, arbeitete später aber nicht mehr in diesem Beruf. Mit seiner Frau bewirtschaftete er viele Jahre das örtliche Sportlerheim. Er arbeitete auch als Heizölfahrer. Die Menschen in Neuenhaßlau kennen ihn aber auch als verlässlichen Taxi-Chauffeur, der für manche Kunden sogar hunderte Kilometer weit fuhr. Das Taxifahren gefiel ihm, denn dabei kam er nicht nur mit vielen ganz unterschiedlichen Menschen in Kontakt, sondern war immer unterwegs. Besonders viele Fahrten verschafften ihm die damals in der Region stationierten US-Soldaten. Überall da, wo andere feierten, waren seine Taxi-Dienste vor allem in den späten Abend- und Nachtstunden gefragt.

Seine Frau Elke kümmerte sich um die beiden Töchter und den Haushalt und war immer dann am Spielfeldrand zu sehen, wenn „ihr“ Heimatverein, die Viktoria Neuenhaßlau, kickte, da feuerte sie das Team dann gern mit aller Kraft an. Da sie aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr vor Ort sein kann, verfolgt sie die Spielberichte nun in der Zeitung. Ihr Herz schlägt aber auch für den Bundesligisten Borussia Mönchengladbach und so wird auch gern am Kaffeetisch von den Frauen in der Familie über Fußball gefachsimpelt.

Bürgermeister Pfeifer kennt das Ehepaar gut, da er in der Nachbarschaft aufwuchs und selbst in jungen Jahren gern die Taxidienste nutzte, wenn er mit Freunden unterwegs war. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 37509539
    Inzidenz: 151,0 Vortag: 37.177.845
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2862523
    Inzidenz: 178,6 Vortag: 2.838.126
    Erstimpfungen: 78,7%
    Vollständig Geimpfte : 75,6%
    Frankfurt 328401
    Inzidenz: 126,7 Vortag: 325.952
    Main-Kinzig-Kreis 201639
    Inzidenz: 182,1 Vortag: 200.137
    Vogelsbergkreis 51778
    Inzidenz: 215,8 Vortag: 51.212
    Landkreis Fulda 130615
    Inzidenz: 226,3 Vortag: 129.663