HANAU/GELNHAUSEN

Spenden vom 5. Hundebadetag an Tierheime Hanau und Gelnhausen übergeben

(von links) Bäder-Geschäftsführer Uwe Weier, Natalia Reckis vom Futterhaus, Bürgermeister Axel Weiss-Thiel, Birgit Kloss und Mario Wolf vom Tierheim Gelnhausen, Ursula Botzum vom Tierheim Hanau und Paul Koser vom Tam der Lindenau-Bads mit Hund Resòu. - Foto: Stadt Hanau

11.10.2019
von: PM

Beim fünften Hundebadetag zum Abschluss der Freiluftsaison im September verzeichnete die Hanau Bäder GmbH mit fast 600 Vierbeinern einen neuen Teilnahmerekord. Er war freilich auch für die Tierheime in Hanau und Gelnhausen ein Erfolg, denn sie kamen in den Genuss verschiedener Spenden anlässlich des Hundebadetags. Hanaus Bürgermeister Axel Weiss-Thiel und Bäder-Geschäftsführer Uwe Weier übergaben die entsprechenden symbolischen Schecks.

Jeweils einen Euro vom Eintritt spendete die städtische Bädergesellschaft dem Tierheim Hanau. So konnte Ursula Botzum vom Tierschutzverein Hanau 581,50 Euro für die Vereinskasse verbuchen. Birgit Kloss und Mario Wolf vom Tierheim Gelnhausen freuten sich über die Spende von 800 Euro des „Futterhauses“ in Hanau-Großauheim und 30,50 Euro, die Gäste zusätzlich an der Kasse zum Wohl der Tiere hinterlassen hatten.

Weiss-Thiel dankte dem Team der Bäder-Gesellschaft für das zusätzliche Engagement, das zum Erfolg des Hundebadetags beigetragen habe. Uwe Weier, der die Idee des Hundebadetags mit nach Hanau gebracht hat, freute sich darüber, dass diese Veranstaltung „immer beliebter wird und damit ein guter Werbeträger für die Hanauer Bäder ist“.+++