GELNHAUSEN

DRK weiht neue Dependance in der General-Colin-Powell-Straße ein

Foto: DRK Gelnhausen-Schlüchtern

06.11.2019
von: PM

Der DRK Kreisverband Gelnhausen-Schlüchtern wächst kontinuierlich in allen Bereichen. Jetzt hat das DRK eine Dependance in der General-Colin-Powell-Straße 4a eingerichtet. Dort werden unterschiedliche Bereiche der Sozialarbeit unter einem Dach gebündelt. Luise Meister, stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbands, begrüßte die Gäste zu einer kleinen Feierstunde in den neuen Räumlichkeiten. Sie überbrachte die Grüße des Präsidiums und lobte das ansprechende Ambiente in den Büros.

Geschäftsführer Michael Kronberg dankte allen, die bei der Planung und Umsetzung für die Einrichtung und Gestaltung der Räume beteiligt waren, herzlich für ihr Engagement. Er dankte auch den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die bereit waren, ihre Räume im Hauptgebäude aufzugeben und in die neuen Räumlichkeiten umzuziehen. Entstanden sind fünf Büros und ein Besprechungsraum, die nach zeitgemäßen Standards eingerichtet sind und eine gute und angenehme Grundlage für die tägliche Arbeit bieten. Pflegedienstleiterin Gaby Grimm ist nun mit ihren beiden Faktura-Mitarbeiterinnen Ute Reißig und Carola Roth in der neuen Außenstelle zu finden. 

Darüber hinaus hat das Hausnotrufteam mit Heiko Korte und Carol-Ann Cranford seine Tätigkeit in der General-Colin-Powell-Straße aufgenommen. Komplettiert werden die beiden Teams durch die Freiwilligen im Sozialen Jahr Lea Kolb, Julia Pricop und Sabrina Schütt. Ein weiteres wichtiges Betätigungsfeld der Sozialarbeit ist die Migrationsberatung. Die grad. Sozialarbeiterin Gabriele Wiemer hat nun ebenfalls ein Büro in der Dependance, führt dort ihre Beratungsgespräche durch und betreut die Ehrenamtlichen in der Sozialarbeit. Der Geschäftsführer überreichte Grünpflanzen für die neuen Büros und Blumensträuße für die Mitarbeiter.+++