Dreijahresvertrag unterschrieben

Handball-Drittligist Gelnhausen verstärkt sich mit Simon Belter

Belter stammt aus der Jugend des TV Hüttenberg und kam in dieser Zeit auch auf einige Einsätze in der 2. Handball-Bundesliga. - Foto: TV Gelnhausen


Mittwoch, 17.01.2024

GELNHAUSEN - Der TV Gelnhausen verstärkt sich mit Simon Belter. Der gerade erst 24 Jahre alt gewordene Rechtsaußen hat einen Dreijahresvertrag unterschrieben und wechselt bereits im Februar zum Handball-Drittligisten. Belter ist ein Vorgriffstransfer auf kommende Saison. Damit reagiert der Verein auf den Rückzug von Tim Altscher. Das TVG-Eigengewächs hatte vor Weihnachten angekündigt, einen Schritt kürzertreten zu wollen. Altscher wird in der kommenden Spielzeit für die 2. Mannschaft der Barbarossastädter auflaufen.

Belter stammt aus der Jugend des TV Hüttenberg und kam in dieser Zeit auch auf einige Einsätze in der 2. Handball-Bundesliga. 2020 wechselte er in die 3. Liga zur HSG Dutenhofen/Münchholzhausen, bevor es ihn in der aktuellen Saison 2023/24 zur HSG Pohlheim in die Oberliga zog. Nun folgt also der Wechsel zurück in die 3. Liga zum TV Gelnhausen.

 „Für mich war immer klar, dass ich gerne wieder in der 3. Liga spielen möchte. Als ich dann gehört habe, dass der TV Gelnhausen Interesse zeigt, habe ich keine Sekunde gezögert. Die Gespräche mit Manager Philip Deinet und den Trainern Matthias Geiger und Sergej Budanow verliefen sehr gut und das hat mein gutes Gefühl nur noch mehr verstärkt. Zudem ist die Mannschaft noch sehr jung und zeigt enormes Potenzial. Da freut es mich natürlich sehr, ein Teil davon zu werden, um mich auch noch sportlich sowie menschlich weiterzuentwickeln“, sagt Belter.

Freude ist groß beim ambitionierten Rechtsaußen


Wie sehr sich der sprunggewaltige Linkshänder bereits auf seine Zeit in Gelnhausen freut, zeigt auch die Tatsache, dass er sich gleich für drei Jahre gebunden hat und mit seiner Partnerin auch nach Gelnhausen ziehen wird. „Es hilft, sich mit dem Verein zu identifizieren und die Bedeutung des Handballs in der Stadt, bei den Fans und im Verein besser zu verstehen. Gelnhausen ist eine sehr schöne Stadt, vor allem die Altstadt. Ich bin mir sicher, dass meine Freundin und ich uns hier wohlfühlen werden und uns schnell einleben“, sagt Belter.

„Simon ist ein junger und sehr talentierter Spieler, der in den letzten Jahren viel Spielzeit bekommen hat. Wir wollen ihn beim TV Gelnhausen weiterentwickeln. Daher ist es sehr gut, dass er schon im Februar zu uns stößt. So können wir ihn sehr gut auf die kommende Saison vorbereiten und seine Entwicklung vorantreiben“, sagt Cheftrainer Matthias Geiger.

„Mit Simon holen wir einen ambitionierten Rechtsaußen aus der Region nach Gelnhausen, der neben einer guten handballerischen Ausbildung auch schon Drittliga-Erfahrung mitbringt. Ich möchte mich bei der HSG Pohlheim bedanken, dass Simon schon im Februar zu uns stoßen kann, damit wir die notwendige Eingewöhnung in das Umfeld und in unser Spielsystem mit Blick auf die neue Saison starten können“, sagt TVG-Manager Philip Deinet. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine