Wetzlar kann vorbeiziehen

TV Gelnhausen will Siegesserie in Dutenhofen fortsetzen

Die Siegesserie soll in Dutenhofen fortgesetzt werden. - Foto: Roland Adrian


Samstag, 27.01.2024

GELNHAUSEN - Nach einigen Wochen Handballpause startet das Jahr für den TV Gelnhausen in der 3. Handball Liga Süd-West mit einem wegweisenden Duell gegen die HSG Dutenhofen-Münchholzhausen II. Das erste Spiel im neuen Jahr findet für den TVG am kommenden Samstag (19.30 Uhr) in der Sporthalle Dutenhofen in Wetzlar statt. Der Achtplatzierte aus Wetzlar liegt nur einen Platz vor dem TV Gelnhausen, der mit einem Sieg vorbeiziehen könnte.

„Wir müssen unbedingt konsequent auftreten“, fordert TVG-Cheftrainer Trainer Matthias Geiger in Erinnerung an das Hinspiel, bei dem der TVG trotz einer Sechs-Tore-Führung nicht über ein Unentschieden hinauskam. „Wir brauchen eine bewegliche Abwehr und Zweikampfstärke.“, fordert er. Geiger blickt optimistisch auf das erste Spiel im Jahr. Die Formkurve zeige nach oben und die Mannschaft mache im Training ebenfalls einen guten Eindruck.

Zum Ende des letzten Jahres feierte der TVG drei Siege in Folge. Besonders blieb hierbei das Weihnachtsspiel gegen die HSG Rodgau Nieder-Roden im Gedächtnis, das man dank großer Fanunterstützung mit 27:26 gewinnen konnte. Nun möchte man in der Barbarossastadt den Schwung aus dem letzten Jahr mitnehmen und die kleine Siegesserie ausbauen.

"Keine fahrlässigen Abschlüsse & keine technischen Fehler erlauben"


Die Bundesligareserve der HSG Wetzlar beendete das vergangene Jahr dagegen mit zwei Niederlagen. Zuletzt spielten sie ebenfalls gegen Rodgau Nieder-Roden, verloren im Gegensatz zum TVG aber mit 25:28. Jetzt wird man sicherlich alles daransetzen, um einen positiven Start ins neue Jahr hinzulegen. Ein besonderes Augenmerk müssen Jonathan Malolepszy und Co. auf Leon Boczkowski und Lukas Gümbel haben, die in den letzten Spielen und auch schon im Hinspiel in Gelnhausen ihre besondere Klasse zeigen konnten.

„Wir dürfen uns keine fahrlässigen Abschlüsse und auch keine technischen Fehler leisten. Da müssen wir im neuen Jahr mehr Stabilität und Kontinuität zeigen.“, sagt Geiger und gibt damit die Richtung für dieses Spiel und die weitere Entwicklung der Mannschaft im neuen Jahr vor.

Aufgrund von Krankheit und Verletzungen muss der Trainer für das Spiel bei der HSG Dutenhofen-Münchholzhausen auf Felix Reinhardt, Jannik Geisler und Michael Hemmer verzichten. Der Einsatz von Torwart Julian Lahme ist noch fraglich. Kapitän Malolepszy wird wie zuletzt ein paar Einsatzminuten erhalten können. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine