Das Hinspiel vergessen machen

TG Hanau spielt am Samstag auswärts in Frankfurt

TG Hanau spielt am Samstag auswärts in Frankfurt - Foto: TG Hanau


Donnerstag, 08.02.2024

HANAU - Die Spieler der TG Hanau haben in der Vorwoche eine schmerzhafte Niederlage erlebt. Gegen die Tigers aus Tübingen setzte es die 15. Niederlage dieser Saison, damit rutschten die Hanauer Basketballer auf den letzten Tabellenplatz ab. Davon darf sich das Team jedoch nicht entmutigen lassen - insbesondere, da am kommenden Wochenende das Rückspiel zum Rhein-Main-Derby gegen Frankfurt bevorsteht.

Gegen die auf Tabellenplatz 13 stehenden Frankfurter hat die Mannschaft noch eine Rechnung offen. In einer von Verletzungen und Krankheiten geplagten Woche unterlag das Team von Headcoach Mohammed Hajjar mit 50:110. „Es wird für uns auch dieses Mal wieder ein schwieriges Spiel. Frankfurt ist erfahrener und physisch stärker. Wir werden in jedem Fall alles dafür geben, besser zu spielen als in der Hinrunde - mit verbessertem Teamplay, mehr Pässen im Offensivspiel und vor allem dem Fokus darauf, in jedem Spielzug die für die Mannschaft beste Entscheidung zu treffen“, sagt der Hanauer Trainer.

Dass die Frankfurter im Hinspiel derart stark performt haben, lag insbesondere daran, dass mit Elias Groß, Jan Dolejsi, Julian Reinwald, Julian Bozic und Maximilian Hübner gleich fünf Spieler zweistellig scorten - bei einer starken Dreierquote von 40 Prozent. Zudem hatten die Frankfurter das Reboundduell in der Main-Kinzig-Halle mit 58:25 klar für sich entschieden. So holten sie immer wieder wertvolle zweite Versuche heraus.

Entsprechend gilt es, diese Fehler am kommenden Wochenende nicht zu wiederholen. „Der Fokus liegt darauf, modernen Basketball zu zeigen. Es geht also um ein schnelles, aggressives Spiel. Klar ist auch, dass unsere Strategie darauf abzielt, die Spieler weiterzuentwickeln. Es geht nicht im Kern um Sieg oder Niederlage“, so Hajjar abschließend.

Das Spiel am Samstag, 10. Februar, beginnt um 16.30 Uhr in der Turnhalle Franz-Böhm-Schule in Frankfurt. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine