800.000 Konzertkarten ausverkauft

PAPPERT PLAPPERT: Adele-Tickets für 689 Euro - so schlecht kann es uns nicht gehen

K.N-Kolumnist Moritz Pappert - Foto: Marius Auth


Montag, 12.02.2024
von MORITZ PAPPERT

MAIN-KINZIG-KREIS - Am Mittwoch war es so weit: Es gab endlich Tickets für die lang ersehnten Adele-Konzerte in München. Knapp 2,2 Millionen Menschen hatten sich für den Vorverkauf registriert und hofften auf ein Ticket. Ich war einer davon. Die Hoffnung war vergeblich.

Nachdem ich erstmal stundenlang in der Warteschlange auf Ticketmaster hing, (über 50.000 Menschen waren vor mir dran) konnte ich dann endlich ein Ticket auswählen. Aber dann kam der Schock: Das Günstigste lag zwar bei angemessenen 75 Euro, die teuersten Plätze aber bei bis zu 689 Euro pro Platz. 

Das Problem: Als ich endlich an der Reihe war, waren die günstigsten Karten schon ausverkauft. Selbst die teuren Front of Stage-Plätze für über 400 Euro waren schon weg. Lediglich ein paar wenige Tickets im Mittelfeld für 200-300 Euro waren noch da. Aber nach ein paar Minuten natürlich auch ausverkauft. 

 Insgesamt wurden rund 800.000 Tickets verkauft. Die meisten davon in der Preisklasse 200-400 Euro. Dass die Karten so schnell ausverkauft waren ist doch Wahnsinn. Das zeigt: Wenn die Deutschen noch Geld übrig haben für solch unverschämt teure Tickets, kann es uns doch so schlecht nicht gehen.

Ich werde mein Glück vielleicht ja in acht Jahren nochmal versuchen. Denn vor genau acht Jahren war Adele zuletzt in Deutschland auf Tour. Mit viel Glück und einem dicken Geldbeutel klappt es dann hoffentlich. 

Jeden Sonntag schreibt KINZIG.NEWS-Reporter Moritz Pappert in dieser Kolumne über Themen, die ihn in der vergangenen Woche bewegt haben. Immer mit einem Augenzwinkern und immer extrem subjektiv. Ein Pappert plappert halt einfach drauf los. Autogrammwünsche bitte per E-Mail an [email protected]

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine