Frische trifft Trödel vor der Kirche

Hanau: Viele Veranstaltungen locken rund um Pfingsten in die Stadt

Am Donnerstag, 16. Mai, findet rund um die Wallonisch Niederländische Kirche erstmals der Feierabendmarkt statt, bei dem frische Lebensmittel ebenso wie nicht mehr ganz so frischer Trödel angeboten werden. - Foto: Stadt Hanau/Moritz Göbel


Mittwoch, 15.05.2024

HANAU - Die Brüder-Grimm-Stadt, die mit ihrem beliebten Wochenmarkt und zahlreichen Spezialmärkten nicht umsonst den Titel „Stadt der schönen Märkte“ trägt, wird um ein weiteres Schmuckstück reicher.

Am Donnerstag, 16. Mai, findet erstmals der „Feierabendmarkt“ statt, bei dem frische Lebensmittel ebenso wie nicht mehr ganz so frischer Trödel angeboten werden. Zudem bieten die Hanau Marketing GmbH (HMG) und ihre Partner im Rahmen der Reihe „Hanau für Dich“ diverse Veranstaltungen am Pfingstwochenende an.

„Wir wollen der Marktkultur, die es in Hanau schon seit 1303 gibt, mit dem Feierabendmarkt eine neue Facette und Farbe verleihen“, erklärt Stadträtin Isabelle Hemsley. Der mittwochs und samstags stattfindende Wochenmarkt vor dem Neustädter Rathaus sei bekanntlich einer der schönsten und größten in Hessen, so die Stadträtin. Mit dem jeweils am dritten Donnerstag im Monat stattfindenden „Feierabendmarkt“ vor der spektakulären Kulisse der Wallonisch-Niederländischen Kirche trage man zusätzlich zur Wohlfühlatmosphäre in der Innenstadt bei, ist die Stadträtin überzeugt.

Frische und Trödel vor der Kirche


Bei dem von der HMG veranstalteten und mit Mitteln aus dem hessischen Landesprogramm „Zukunft Innenstadt“ geförderten Markt sollen sich Frische und Trödel vor der Kirche treffen. Zwischen 16 und 21 Uhr bieten hier verschiedene Händler, wie etwa „Birtes Essig Laster“ oder der „Biohof Wurbs“, ihre Produkte an. Dazu kann man auf Stöberjagd und Schatzsuche unter den Trödel-Angeboten (keine Neuware) gehen. Neben bekannten Händlern werden aber auch neue Anbieter den Markt bereichern, so der Fashion-Truck von „Fräulein Barbarossa“ oder der Stand von „Kubachs Speisepilze“. Für das passende musikalische Ambiente sorgen Bands und Solokünstler, von denen viele auch aus der HMG-Reihe „Hanau für Dich – Musik für Dich“ bekannt sind. Zur Eröffnung am 16. Mai spielen Sabho und Sabine Holzinger. Wer übrigens mit einem Markt- oder Trödelangebot beim „Feierabendmarkt“ dabei sein möchte, kann sich per Mail an die HMG unter [email protected] wenden.

Internationaler Museumstag am Pfingstsonntag


Auch in den folgenden Tagen rund um das Pfingstwochenende ist einiges los in der Brüder-Grimm-Stadt. Die HMG, ihre Partner und weitere Veranstalter sorgen dafür, dass niemand zu Hause versauern muss. So gibt es zahlreiche Angebote anlässlich des Internationalen Museumstages am Pfingstsonntag, 19. Mai. Im Deutschen Goldschmiedehaus wird bei freiem Eintritt zu Sonderführungen und Kinderworkshops eingeladen. Außerdem zeigen Gold- und Silberschmiede ihr Können. Im Radwerk Klein-Auheim können Kinder und Eltern an einer „Matchbox-Auto-Challenge“ samt Bastelaktion teilnehmen, präsentieren Geschichtsverein und Schlepperfreunde historische Landmaschinen sowie Exponate der ehemaligen Bauer-Zweiradwerke. Für das leibliche Wohl sorgt die „Drahtesel-Lounge“, die übrigens am Freitag zu einem kleinen Markt mit Kunsthandwerk, Mode, Schmuck und Live-Musik einlädt.

Auch weitere Museen der Stadt öffnen am Pfingstsonntag anlässlich des Internationalen Museumstages ihre Türen bei freiem Eintritt. Zu einem geringen Obolus kann man zudem an Sonderführungen teilnehmen. Im Schloss Steinheim sind dabei Familien eingeladen, sich über die Baugeschichte zu informieren, und im Schloss Philippsruhe geht es hinunter in den sonst nicht zugänglichen „Eiskeller“, und man darf die – allerdings leere - Badewanne des Kurfürsten bestaunen. Im Kurpark Wilhelmsbad lädt die hessische Schlösserverwaltung bereits am Samstag zur Führung „Räume im Verborgenen“ ein, bei der man sonst unzugängliche Räume wie den Keller der Burgküche oder die Schießbahn besichtigen kann.

Locken dürften auch die zahlreichen Sonderausstellungen in den Museen und Galerien der Stadt. Im Foyer des Rathauses wird zum Beispiel am Freitag um 18 Uhr die Ausstellung „Dialog“ der Hanauer Künstlervereinigung „Pupille“ eröffnet. Bereits am Donnerstag öffnet mit einer Vernissage um 18.30 Uhr eine Sonderausstellung der Botschaft der Republik Irland im Kulturforum. Hier werden Fotos von Neil Horare präsentiert, der irische Menschen, die in Deutschland eine neue Heimat gefunden haben, portraitiert. Ein Alternativprogramm gibt es gleich nebenan im Obergeschoss des Forum Hanau. Hier ist ab Donnerstag die Playmobil-Schau „Wiltopia“ zu sehen, bei der man wilde Tiere und ihre Lebensräume im Miniformat bestaunen kann.

In der Reihe „Kunst für Dich“ zeigt Gold- und Silberschmied Mohammad Taghavi am Samstag von 9.30 bis 17 Uhr vor dem Servicecenter Hanau aufLADEN (Nürnberger Straße 31-33) die Kunst der Teelöffelherstellung. Dabei werden die einzelnen Schritte der Herstellung von Teelöffeln und Bechern vorgestellt. Zusätzlich werden weitere Tischgeräte, die von Silberschmieden gefertigt wurden, gezeigt. Passanten sind aber auch dazu eingeladen, selber Hand anzulegen und – unter Anleitung – einen eigenen Löffel zu schmieden.

"Schoppetour" durch die Steinheimer Altstadt


Wer die Pfingsttage in geselliger Runde verbringen möchte, hat ebenfalls eine reichliche Auswahl, insbesondere in den Stadtteilen. Am Donnerstag, 18. Mai, geht es in der HMG-Reihe „Lokalrunden“ mit Bollerwagen und Musik auf „Schoppetour“ durch die Steinheimer Altstadt, und in Klein-Auheim lädt die Feuerwehr am Sonntag und Montag zu ihrem traditionellen Waldfest ein. Start ist am Pfingstsonntag um 15 Uhr, ab 18 Uhr spielt die Lieblingsband. Am Pfingstmontag geht’s um 11 Uhr mit einem Frühschoppen und Musik des TSV-Blasorchesters los.

Geschnurrt und vielleicht auch gebellt, auf jeden Fall aber gefeiert, wird am Sonntag beim Frühlingsfest im Tierheim Hanau. Von 13 bis 16 Uhr gibt es unter dem alten Wasserturm Kaffee und Kuchen sowie einen Flohmarkt zugunsten der vierbeinigen Freunde.

Natürlich wird auch am Pfingstwochenende wieder viel Musik in Hanau angeboten. Den Auftakt macht bereits am Donnerstag das Musikkorps der Bundeswehr, das im Congress Park zu einem Benefizkonzert aufspielt. Unter der Schirmherrschaft von Staatssekretär Christoph Degen wird hier zugunsten von „Brustkrebs Deutschland e.V.“ und dem Hospiz Gelnhausen musiziert. Dabei gibt es auch noch eine Besonderheit: Das Konzert wird von Antonia Dehmer dirigiert, die in der ersten Konzerthälfte ihren Masterabschluss im Fach Dirigieren absolvieren wird. Musikalisch geht es natürlich auch wieder im Jazzkeller zu, wo am Freitag die „Wombats“ unter anderem mit Jazz, Funk und Soul und am Samstag „RockPotion“ mit Classic Rock gastieren.

Viel Musik gibt es auch bei den Brüder Grimm Festspielen, die am Wochenende zuvor in die 40. Saison gestartet sind. Am Sonntag wird im Amphitheater um 14 und um 18.30 Uhr das diesjährige Musical „Die Gänsemagd“ aufgeführt. Romantisch wird es dann am Samstag um 19.30 Uhr und am Montag um 18.30 Uhr, wenn der Klassiker „Romeo und Julia“ in das Rennen um die Zuschauergunst geht.

Die komplette Übersicht über alle Veranstaltungen, Anmeldemöglichkeiten und Tickets gibt es unter www.hanau.de im Veranstaltungskalender der Stadt. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine