Letztes Auswärtsspiel der Saison

HSG Hanau am Samstag bei den Bergischen Panthern zu Gast

schen Schritten nähert sich die Saison 2023/24 in der 3. Liga Süd-West ihrem Ende. Nach einem spielfreien Wochenende hat die HSG Hanau das Auswärtsspiel bei den Bergischen Panther vor der Brust. - Foto: HSG Hanau


Freitag, 17.05.2024

HANAU - Mit raschen Schritten nähert sich die Saison 2023/24 in der 3. Liga Süd-West ihrem Ende. Nach einem spielfreien Wochenende hat die HSG Hanau das Auswärtsspiel bei den Bergischen Panther vor der Brust. Anwurf ist am Samstagabend (18:00 Uhr) in der Max-Siebold-Halle in Burscheid. Vor dem Saisonfinale am 25. Mai in Hanau, wollen die Grimmstädter in fremder Halle wieder 60 Minuten alles auf der Platte lassen.

„Die Bergischen Panther stecken weiterhin im Abstiegskampf der Staffel und brauchen noch einen oder zwei Zähler, um den Klassenerhalt zu feiern“, weiß HSG-Cheftrainer Hannes Geist. „Sie werden mit allem, was sie haben versuchen, uns die beiden Punkte abzuknöpfen.“ Auf dem momentanen Rang 10 (22:34 Punkte) fehlt den Gastgebern nicht mehr viel bis zum sicheren Ufer.

Für den Kampf um den Ligaverbleib hatten sich die Bergischen Panther vor Kurzem noch einmal verstärkt und im März ihren mittlerweile 35-jährigen Spielmacher Merten Krings reaktiviert. „Er hat es geschafft, das Spiel noch einmal sehr stark zu strukturieren und ist dabei selber torgefährlich“, meint Geist. Am letzten Wochenende setzte es dennoch eine denkbar knappe 27:28-Heimniederlage gegen die HSG Dutenhofen/Münchholzhausen II. Daher dürften die Panther vor eigener Kulisse am Samstagabend auf Wiedergutmachung aus sein.

Trotz kleinem Kader gut vorbereitet


„Wir haben in den letzten zwei Wochen ein bisschen unsere Wunden geleckt und dabei versucht, uns gut auf dieses Spiel vorzubereiten“, so Geist, der von seiner Mannschaft eine zweikampfstarke Deckung erwartet, um den gegnerischen Rückraum um Krings und Jonas Kämper in den Griff zu bekommen. „Es geht darum auf ihre Schlagwürfe aufzupassen und dann in unser Tempospiel zu kommen. Leider ist unser Kader, seit dem vergangenen Spiel nicht wesentlich größer geworden.“

Im eigenen Angriff trifft Hanau in Burscheid auf eine massive 6:0-Deckung des Gegners. Diese will Geist sein Team mit hoher Passgeschwindigkeit bespielen lassen: „Wir brauchen ein gutes Abschlussverhalten und müssen die Räume bearbeiten, die wir bei ihnen als Schwachstellen identifiziert haben“, so der Hanauer Chefcoach. „Wir freuen uns auf das Spiel in einer für uns neuen Halle und fahren mit einem gewissen Selbstvertrauen nach Nordrhein-Westfalen. Meine Jungs wollen wieder 60 Minuten alles geben und dann werden wir sehen, wofür es gereicht hat.“

Die letzte Heimpartie der Spielzeit 2023/24 steht für die HSG am 25. Mai an. In der Hanauer Main-Kinzig-Halle empfangen die Grimmstädter dann den TuS 04 KL-Dansenberg zum großen Saisonfinale. (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine