Am 22. Juni ist es so weit

Der vierte Wächtersbacher Waren-Verschenk-Tag steht vor der Tür

Der vierte Wächtersbacher Waren-Verschenk-Tag steht vor der Tür. Am Samstag, den 22. Juni ist es so weit. - Grafik: Die Grünen Wächtersbach


Sonntag, 09.06.2024

WÄCHTERSBACH - Viele kennen das Phänomen: Einige haben Dinge zu Hause, die noch so gut wie neu sind und trotzdem nicht genutzt werden.

Das betrifft nicht nur die berühmten Heimtrainer, die dann halt auch mal zum Wäsche ablegen genutzt werden, sondern Sachen aus allen Bereichen des Alltags. Hausrat aus Küche und Wohnzimmer, Werkzeuge, Kleidung, Bücher, Spielsachen, Dekoartikel und vieles mehr. Manches lässt sich verschenken, anderes über die gängigen Plattformen oder auf dem Flohmarkt verkaufen. Aber manchmal fehlt die Zeit oder die Lust, einen ganzen Stand zu bestücken oder ein Inserat aufzugeben.

Und auch darum wissen die meisten: Vielen Menschen fehlt es an wichtigen Waren des alltäglichen Bedarfs. Familien mit vielen Kindern, Menschen, die Bürgergeld beziehen, oder Menschen, die die erste Wohnung beziehen.

Einigen gefällt der nachhaltige Gedanke, dass es an diesem Tag etwas gibt, das man brauchen kann und auch wenn man es sich hätte leisten können, hier geschenkt bekommt und so womöglich verhindert, dass Neuwertiges ansonsten vielleicht weggeworfen würde.

Der Waren-Verschenk-Tag am Samstag, 22. Juni, in Wächtersbach bietet hier eine tolle und simple Aktion. Am Vormittag zwischen 10:00 und 12:00 Uhr können gut erhaltene Dinge in das Bürgerhaus am Messekreisel abgegeben werden. In der Halle wird es auch eine Pinnwand geben. Wer Möbel oder andere sperrige Dinge zu verschenken hat, hängt davon ein Foto mit den Kontaktdaten auf – sicher finden sich auch hier dankbare Abnehmer.

Viele schöne Dinge verdienen eine zweite Chance


Nach einer kleinen Aufbaupause kann zwischen 12:30 und 15:00 Uhr nach Herzenslust gestöbert werden. Was gefällt, wird mitgenommen. Es ist möglich, ausschließlich Sachen zu verschenken oder auch ausschließlich Sachen mitzunehmen. Und natürlich auch beides; manche kommen am Nachmittag vorbei und schauen, ob ihre Dinge einen Abnehmer gefunden haben und finden dann manchmal ein neues Lieblingsstück. Ganz nebenbei wurden in der Vergangenheit auch neue Kontakte geknüpft.

Die Erfahrungen der letzten Jahre zeigen, dass es immer wieder gelingt, vielen schönen Dingen eine zweite Chance zu geben und ganz nebenbei etwas Gutes zu tun und das Abfallvolumen der Stadt etwas kleiner zu halten. Auch wenn am Ende des Tages, die Sachen, die übrig bleiben, entsorgt werden müssen.

An diesem Tag wird es zum ersten Mal auch Informationen zum Projekt Food-Sharing in Wächtersbach geben. Falls weitere gemeinnützige Projekte eine Kooperation mit dem Waren-Verschenk-Tag eingehen möchten, wenden sie sich gerne im Vorfeld an die Organisatoren.

Veranstalter sind wie jedes Jahr die Grünen in Wächtersbach. Es werden noch Helfer und Helferinnen gesucht. Rückfragen gerne an: Eva Bonin unter 06053/7003624 (AB). (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine