Termin für 2025 steht bereits

Steinau: Metal-Festival Ulmich om Braand (UOB) ein absoluter Erfolg

Die Vorstandsmitglieder (von links) Markus Schöppner, Dirk Leibold, Günter Lenz, Dirk Müller, Matthias Flach, Christian Jakel, Angela Eckhardt, Oliver Pappert und Tatjana Pappert freuen sich über ein bombastisches UOB. - Fotos: Bensing & Reith


Dienstag, 11.06.2024

STEINAU - Im Steinauer Ortsteil Ulmbach standen am Wochenende alle Zeichen auf krachende Party und laute Musik (KINZIG.NEWS berichtete) ...

Das zweitägige Hardrock- und Metal-Festival „Ulmich om Braand“ lockte bei traumhaftem Wetter mehr als 800 Besucherinnen und Besucher an. Energiegeladene Bands, eine tolle Atmosphäre und erstmals ein Campingplatz sorgten für ein Event, an das sich die Gäste noch lange erinnern werden.

„Sogar das Wetter hat perfekt mitgespielt“, freut sich Matthias Flach über ein sensationelles Festival-Wochenende. Als Mitglied im Vorstand des Vereins „Ulmich om Braand e.V.“ ist er einer der Hauptverantwortlichen für das Festival im Steinauer Ortsteil Ulmbach. Was zu Corona-Zeiten als private Veranstaltung begann, hat sich inzwischen zu etwas ganz Großem entwickelt. „Wacken wurde wegen der Pandemie abgesagt, also haben wir uns im kleinen Rahmen an der Grillhütte getroffen“, blickt Flach zurück. Von Mal zu Mal wurde das Event größer und fand im vergangenen Jahr erstmals als offizielle Veranstaltung statt.

"Unfassbar, was wir als Team auf die Beine stellen"


Matthias Flach sagt: „Was wir hier als Team inzwischen auf die Beine stellen, ist unfassbar.“ Seinen Namen hat das Festival übrigens von dem Gelände, auf dem es stattfindet – im Ort wird es „om Braand“ genannt.

Aufgrund zahlreicher Nachfragen wurde in diesem Jahr erstmals ein Campingplatz eingerichtet. Zusätzlich standen auf dem Areal Duschen bereit, und sogar ein Frühstücksservice wurde angeboten. „Wir schaffen ein richtiges Festivalfeeling in Ulmbach“, sagt Dirk Müller, ebenfalls Vorstandsmitglied, „unser Ziel ist es, die Veranstaltung von Jahr zu Jahr noch geiler zu machen. Es sollen sich alle wohlfühlen bei uns.“ Das scheint zu gelingen. Für zahlreiche Besucherinnen und Besucher stand schon am Freitagabend jedenfalls fest: „Da will ich wieder hin.“

Im Steinauer Ortsteil Ulmbach standen am Wochenende alle Zeichen auf krachende Party und laute Musik.
Im Steinauer Ortsteil Ulmbach standen am Wochenende alle Zeichen auf krachende Party und laute Musik.

Ein Festival von Fans für Fans


Die Veranstalter, selbst leidenschaftliche Hardrock- und Metalfans, legen großen Wert darauf, ein Festival von Fans für Fans zu organisieren. Die Bands The Kiss Tribute-Band, Fake und DocRock gaben Coversongs zum Besten, während UNITY, DIRCH, DYKES und Unholy Minority eigene Lieder performten. „Wir sind außerdem stolz, dass Velvet Viper bei uns aufgetreten sind“, betont Matthias Flach. Warum? Die Frontsängerin der Band, Jutta Weinhold, war bereits in den 70er Jahren mit Udo Lindenberg auf Tour. „Wir geben aber auch jungen Bands eine Bühne und fördern damit den Nachwuchs", ergänzt Dirk Leibold.

Ohne ein starkes Team wäre eine solche Veranstaltung nicht zu stemmen, sind sich die drei Vorstandsmitglieder einig. „Hier ziehen alle an einem Strang, um etwas Großartiges auf die Beine zu stellen“, sagt Matthias Flach, „das sind nicht nur die Leute aus unserem Verein, sondern auch aus anderen Ulmbacher Vereinen sowie etliche Privatleute. Der Zuspruch ist einfach riesig.“ Einen besonderen Dank richtete er an Günther Lenz alias „Rocklenz“, der mit seinen vielen Kontakten in die Szene zum Erfolg der Veranstaltung beitrage.

Nach dem Festival ist natürlich vor dem Festival: Deshalb steht auch schon der nächste Termin fest. Am 20. und 21. Juni 2025 wird es wieder laut auf dem Gelände „om Braand“ in Ulmbach. Mit den Bands Freedom Call und Moonday6 stehen bereits die ersten Highlights des Line-ups fest.

Karten werde es schon bald unter www.u-o-b.de geben, sagt Matthias Flach und verspricht abschließend: „Es war ein bombastisches Wochenende. Das spornt uns an. Nächstes Jahr setzen wir noch mal einen oben drauf!“ (red)

Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail: [email protected]
    Kinzig.Termine