BAD SODEN-SALMÜNSTER

Jugendfeuerwehr Bad Soden-Salmünster sammelt knapp 1.500 Weihnachtsbäume ein

Fotos: Feuerwehr Bad Soden-Salmünster


Montag, 13.01.2020
von Moritz Pappert/ pm

Die Jugendfeuerwehren aus Bad Soden-Salmünster sammelten am Samstag wieder ausgedienten Weihnachtsbäume aus dem Stadtgebiet ein. 70 Kinder und Jugendliche sowie über 50 erwachsene Helfer und Betreuer sammelten insgesamt 1.490 Weihnachtsbäume, die größtenteils am gleichen Tag am Münsterberg in Salmünster oder vor Ort verbrannt wurden. In Ahl werden die Bäume beim Hutzelfeuer am 7. März 2020 verbrannt. In Alsberg sammelt die Feuerwehr erst kommenden Samstag, 18. Januar.

Die Jugendfeuerwehren aus Ahl (97 Bäume), Bad Soden (320), Huttengrund (240), Katholisch-Willenroth (32), Kerbersdorf (40), Mernes (172) und Salmünster (589) sammelten in ihren Orten. Die Jugendfeuerwehren Salmünster, Bad Soden und Huttengrund brachten die Bäume nach Salmünster zum Brandplatz, die Jugendfeuerwehr und Kinderfeuerwehr aus Kerbersdorf verbrannten die Weihnachtsbäume noch am Nachmittag an der Grillhütte, ebenso wie die Jugendfeuerwehr mit der Kinderfeuerwehr Mernes ihre Bäume am Abend an der Grillhütte verbrannte.

Ein gemeinsames Mittagessen hatte diesmal die Feuerwehr Bad Soden im Feuerwehrhaus parat. Schnitzel mit Pommes und Zwiebelrahmsoße wartete auf die hungrigen Weihnachtsbaum-Einsammler, die die Mahlzeit genossen.

Koordiniert wurde die Jugendaktion diesmal durch das neue Leitungsteam Stadtjugendfeuerwehrwart Stefan Kraus und Stellvertreter Marius Weber, die - gemeinsam mit dem 2. Stellvertretenden Stadtbrandinspektor Frank Widmayr als Chauffeur des Einsatzleitwagens - alle Jugendfeuerwehren im Stadtgebiet besuchten und mit Süßigkeiten gute Laune brachten.

Zur Jugendfeuerwehr darf man ab 10 Jahren. Mehr Infos zur Jugendfeuerwehr unter www.feuerwehr-bss.de. +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]