NEUBERG

Appell für mehr Respekt: Neujahrsempfang des RCV Rüdigheim

von links, hinten: Bürgermeisterin Iris Schröder, Stefanie Schmehl, Daniel Schmidt, Oliver Heck, Florian Scholl. Vorne, von links: Eileen Braun, Janin Gebhardt, Mara Traxel und Kim Franek. - Foto: RCV Rüdigheim

Montag, 13.01.2020
von PM

Mit dem traditionellen Neujahrsempfang hat der Rüdigheimer Carnevalverein das Jahr 2020 begrüßt. Zahlreiche Vertreter der Neuberger Vereine waren der Einladung gefolgt.  Sitzungspräsident und Vereinsvorsitzender Oliver Heck begrüßte die Gäste in der Kommende. Er gab einen humorvollen, aber oft auch nachdenklichen Ausblick auf das kommende Jahr und die gegenwärtige Situation Deutschlands – und auf die Neubergs. Er erinnerte an die anstehende Bürgermeisterwahl. „Nein, ich stehe nicht zur Wahl. Ich bin Präsident und ein höheres Amt gibt es hier nicht. Besser bezahlt, ja. Aber keins mit mehr Freiheit zur eigenen Meinung.“ Er forderte von den Parteien und Kandidaten, den Wahlkampf „mit Niveau und Respekt“ zu führen. „Denn das fehlt heutzutage am meisten: der Respekt zu- und füreinander. Für das Witzige und manchmal auch Lächerliche sind wir als Karnevalverein zuständig.“ 

Bürgermeisterin Iris Schröder übernahm die „Bestandsaufnahme“: „Was soll im neuen Jahr alles besser werden?“ Gute Vorsätze gebe es wie immer zahlreich. Einer vor ihr selbst sei, den Ehrenamtlichen an diesem Tag zu danken. Sie verglich deren Arbeit mit der einer Dampfmaschine: „Sie tragen mit Ihrem Engagement zu maßgeblichen Verbesserungen bei und sind in vieler Hinsicht die Dampfmaschinen unserer Gemeinde. Sie wandeln Wärme, Zuneigung und Ihr Mitgefühl, das Sie für die Menschen empfinden, in Arbeit um.“ Für 2020 wünschte die Rathauschefin unter anderem „so wenig Ärger wie möglich und so viel Freude wie nötig, um 365 Tage glücklich zu sein“.

Im Rahmen des Empfangs ehrte Oliver Heck einige Mitglieder: Die silberne Flamme erhielten Stefanie Schmehl, Daniel Schmidt und Florian Scholl. Die "Goldene Flamme" erhielten Mara Traxel, Kim Franek und Eileen Braun.  Heck wies zudem auf die Veranstaltungen des RCV hin: die Sitzungen am 1. und 8. Februar, die Konfetti-Disco für den Nachwuchs am 16. Februar und Weiberfastnacht am 20. Februar. +++