REGION

Orkantief "Sabine" kommt - Schulen in Teilen Hessens am Montag vorsorglich geschlossen

Auch im MKK warnt der Deutsche Wetterdienst vor den schweren orkanartigen Böen. - Symbolbild: Lena Eberhardt

Sonntag, 09.02.2020
von LENA EBERHARDT

Sie ist bereits seit Tagen in aller Munde: Orkantief "Sabine", die schwere orkanartige Böen mit Windgeschwindigkeiten von über 100 km/h mit nach Hessen bringt. Auch das Kultusministerium schlägt Alarm und gab am Samstagabend eine Mitteilung heraus, indem das Land den Eltern freistelle, ihre Kinder am Montag zu Hause zu lassen. "Die Sicherheit der Schülerinnen und Schüler hat stets oberste Priorität", so das Kultusministerium.

Laut Deutschen Wetterdienst erreicht der Sturm wohl in der zweiten Nachthälfte von Sonntag auf Montag seinen Höhepunkt, sodass der morgendliche Berufsverkehr spürbar beeinträchtigt wird. Auch am Montagvormittag soll der Sturm noch einmal an Stärke gewinnen. 

Das Kultusministerium hat auf diese Sturmwarnung reagiert. "Bei extremen Witterungsverhältnissen entscheiden grundsätzlich die Erziehungsberechtigten am Morgen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist", so ein Sprecher des Ministeriums. Volljährige Schülerinnen und Schüler können selbst entscheiden, ob sie den Schulweg antreten oder zu Hause bleiben. "Im Fall des Fernbleibens muss die Schule informiert werden. Die Eltern sollten sich daher ständig über die aktuellen Straßen- und Witterungsverhältnisse informieren und dann abwägend entscheiden", betont das Ministerium. 

Auch die Städte und Gemeinden im Main-Kinzig-Kreis sind alarmiert. Aus der Brüder-Grimm-Stadt Hanau teilte Oberbürgermeister Claus Kaminsky, dass wegen der Warnung des Deutschen Wetterdienstes vor dem Sturmtief "Sabine" am Montag der Unterricht in allen städtischen Schulen von Hanau ausfällt. Ebenso bleiben die städtischen Kindertagesstätten geschlossen.

Bereits über 150 Schulen (Stand: Sonntag, 09.02.2020, 17:42 Uhr) haben über den Radiosender FFH den Schulausfall am Montag gemeldet. Sowohl Schulen in Nordhessen, Mittelhessen, Südhessen und im Rhein-Main sind betroffen.

Im Main-Kinzig-Kreis bleiben vorsorglich alle Schulen geschlossen. Mehr Infos finden Sie hier. +++