BAD SODEN-SALMÜNSTER

Stadtverordnete stimmen Bewerbung zu: Polizeischau 2020 in der Kurstadt

Vom Hubschrauber bis Hundestaffel: Die Polizeischau wird auch in Bad Soden-Salmünster die Herzen der kleinen und großen Blaulichtfans höher schlagen lassen. - Foto: Polizeipräsidium Südosthessen

Dienstag, 11.02.2020
von LENA EBERHARDT

Der Veranstaltungskalender der Stadt Bad Soden-Salmünster bereichert sich in diesem Jahr um ein Highlight mehr: denn die Stadtverordneten haben am Montagabend im Spessart Forum offiziell die Bewerbung für die Ausführung der Polizeischau 2020 in der Kurstadt zugestimmt. Bei gutem Wetter rechnet die Stadt bei diesem Event mit bis zu 10.000 Besuchern.

Ein Polizeihubschrauber landet neben der Spessart Therme, gefolgt von einer Polizeihundestaffel und zahlreichen Polizisten auf Motorrädern oder zu Pferd, zusammen mit der Feuerwehr und dem THW: Solch ein Blaulicht-Großereignis richtet nun offiziell am 29. August die Kurstadt aus. Denn laut Polizeipräsidium Südosthessen hat Bad Soden-Salmünster den Zuschlag für die Polizeischau schon erhalten.

"Das Veranstaltungsgelände wird der Kurpark in Bad Soden, die Parkfläche südlich der Spessart-Therme, sowie die daneben liegende Wiesenfläche sein", sagt Bürgermeister Dominik Brasch, "Wenn das Wetter stimmt erwarten wir rund 10.000 Besucher." Während der Schau präsentiert das Polizeipräsidium seine einzelnen Einsatzabteilungen. "Weitere Organisationen, wie das THW, die Feuerwehr, DLRG, DRK oder auch der ADAC können teilnehmen", betont der Rathauschef. 

Im vergangenen Jahr hat Hainburg (Landkreis Offenbach) die Schau zum zweiten Mal ausgerichtet. Wie das Polizeipräsidium Südosthessen mitteilte, wird die Veranstaltung in BSS von 10:30 Uhr bis 16:00 Uhr ausgerichtet. Da keine Abendveranstaltung bezüglich der Schau geplant ist, könnte das Programm ab dem späten Nachmittag mit dem Bahnhofsstraßenfest, das am selben Tag ausgerichtet wird, verbunden werden. +++