REGION

Hessischer Demografie-Preis 2020: Landesregierung sucht innovative Projekte

Der Chef der Hessischen Staatskanzlei und Demografie-Beauftragte der Landesregierung, Staatsminister Axel Wintermeyer, mit den Gewinnerinnen und Gewinnern des Hessischen Demografie-Preises 2019. - Foto: Hessische Staatskanzlei

Mittwoch, 12.02.2020

Bereits zum 11. Mal schreibt die Hessische Landesregierung den Hessischen Demografie-Preis aus. Unter dem Motto „Wo Ideen Freiraum haben! – Leben auf dem Land“ sind Kommunen, Vereine, Verbände und Initiativen im ländlichen Raum dazu aufgerufen, sich mit ihren innovativen Projekten zum demografischen Wandel zu bewerben. „Gefragt sind kreative Ideen, um das Leben auf dem Land attraktiv zu gestalten“, erklärt der Chef der Staatskanzlei und Demografie-Beauftragte Axel Wintermeyer. 

„Mit dem Demografie-Preis unterstützen wir zahlreiche Projekte vor Ort, die sich mit den Herausforderungen unserer Zeit befassen und dazu beitragen, dass der ländliche Raum auch in Zukunft lebenswert bleibt.“ Wichtig bei der Bewerbung ist, dass die eingereichten Konzepte bereits umgesetzt wurden und sich auf andere Kommunen übertragen lassen. „Wir sind gespannt auf alle Ideen, egal ob es sich dabei um eine generationenübergreifende Zusammenarbeit, ein lokales Angebot zur Nahversorgung oder um Wirtschaftsinitiativen zur Nachwuchsgewinnung handelt“, so Wintermeyer. 

Die Bewerbungsfrist für den mit insgesamt 24.000 Euro dotierten Preis läuft noch bis zum 25. März 2020. Der Chef der Staatskanzlei wird die von der Jury nominierten Projekte bei seiner Sommerreise besuchen und die Gewinnerinnen und Gewinner auszeichnen. „Ich bin immer wieder davon beeindruckt, wie einfallsreich sich die Menschen dafür einsetzen, die Lebensqualität in ihrer Heimat für Jung und Alt zu erhalten“, sagt der Staatsminister. „Der demografische Wandel ist eine Herausforderung, bei der nicht die Risiken, sondern die Gestaltungspotenziale im Vordergrund stehen sollten. Er bietet vielerlei Chancen für kreative Lösungen in den ländlichen Räumen, für moderne Stadtentwicklung, eine zukunftsfeste Arbeitswelt und für eine neue Qualität des Miteinanders der Generationen.“

Die Hessische Landesregierung hat sich dieser Aufgabe schon zu Beginn des Jahrtausends angenommen und betreibt seitdem eine aktive Demografie-Politik, die sich mit vier großen Bereichen von der Arbeitswelt über die Belange von Familien und Älteren bis hin zur Regionalentwicklung befasst.

„Wir wollen auch morgen noch lebendige ländliche Regionen, die Menschen gerne als ihre Heimat bezeichnen. Deshalb würdigen wir den Einsatz dieser Bürgerinnen und Bürger mit dem Demografie-Preis und zeigen damit gleichzeitig, dass sich in Hessen viel bewegen lässt. Ich freue mich auf zahlreiche Bewerbungen“, so Wintermeyer. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]