LANGENSELBOLD

Seltenes Jubiläum: Elise Knepper feiert 100. Geburtstag

Langenselbolderin lebte 94 Jahre lang in Hanau und hat 1938 ein Konzert von Zarah Leander besucht. - Foto: Gelnhäuser Neue Zeitung


Mittwoch, 12.02.2020

Wenige Menschen erreichen dieses stolze Alter: Gestern feierte Elise Knepper in Langenselbold im Kreise vieler Gratulanten ihren 100. Geburtstag. „Ein bisschen aufgeregt bin ich schon“, erzählt die rüstige Frau, die den Rummel um ihre Person aber doch sichtlich genießt. 

Neben Stadtrat Franz Winterstein, der den verhinderten Bürgermeister Jörg Muth vertritt und Grüße der Stadt und von Ministerpräsident Volker Bouffier überbringt, kündigt sich für den Nachmittag auch Hanaus Oberbürgermeister Claus Kaminsky an, zu dem die Jubilarin als jahrzehntelanges SPD-Mitglied eine persönliche Freundschaft pflegt. Selbstverständlich gibt es auch ein Gläschen Sekt in dem eigens für diesen Anlass geschmückten Frühstücksraum. 

94 Jahre ihres Lebens verbrachte die Jubilarin in Hanau, nachdem sie im Alter von zwei Jahren mit ihren Eltern von Ravolzhausen nach Hanau in die Schäfergasse gezogen war. Erst nachdem ihre ältere Tochter verstorben war, zog sie in die Seniorenresidenz Kinzigaue in Langenselbold und ist damit ein Stück näher bei ihrer in Bad Orb lebenden Tochter und den zwei erwachsenen Enkeln. Oft verbringt sie nun ihre Zeit damit, auf dem Flur zu sitzen und zu beobachten, wer denn so des Weges kommt. (GNZ) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]