GRÜNDAU

Gemeindevertretung beschließt: Kommune erwirbt Nahkaufgelände

Die Gemeinde Gründau wird neuer Eigentümer des Nahkauf-Areals in der Ortsmitte von Rothenbergen. - Foto: Gemeinde

Montag, 17.02.2020

Die Gemeinde Gründau wird das Nahkaufgelände in der Ortsmitte von Rothenbergen erwerben. Diesen Beschluss hat die Gemeindevertretung in ihrer letzten Sitzung gefasst. Zum Preis von 300.000 Euro geht somit das rund 2.000 Quadratmeter große Gelände, bestehend aus dem Einkaufsmarkt, dem leerstehenden ehemaligen Getränkemarkt und der dazugehörigen Parkplatzfläche in öffentliche Hand über.

Etwas überraschend hatte die Immobiliengesellschaft aus Düsseldorf, die das gesamte Areal erst 18 Monate zuvor vom REWE-Konzern erworben hatte, im September letzten Jahres das Grundstück exklusiv der Gemeinde zum Erwerb angeboten. Der Gemeindevorstand hatte daraufhin einen Gutachter zur Bewertung der Immobilie beauftragt, der den geforderten Kaufpreis als angemessen beurteilte. Aufgrund der zentralen Lage in der Ortsmitte und den unmittelbar angrenzenden Liegenschaften der Gemeinde, darunter auch das Gemeinschaftshaus, hatten sich sowohl der Ortsbeirat Rothenbergen als auch der Gemeindevorstand für den Erwerb ausgesprochen. In der Sitzung des Gemeindeparlaments Ende Januar erfolgte dann die einstimmige Zustimmung zum Grundstückserwerb.

Zum Grundstück gehören neben der eigentlichen Marktfläche, die seit November letzten Jahres durch den neuen Pächter Senol Aydin betrieben wird, auch das seit vielen Jahren leerstehende ehemalige Getränkemarktgebäude. Wie Bürgermeister Gerald Helfrich berichtet, hatte über Jahre hinweg der frühere Eigentümer jegliche Sanierung dieses Gebäudetraktes abgelehnt. Mit dem Erwerb durch die Gemeinde bestehe nunmehr die Möglichkeit, diesen Schandfleck zu beseitigen und somit für eine Aufwertung dieses Bereiches zu sorgen. (pm)+++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]