GELNHAUSEN

Niklas Frach löst EM-Ticket

Foto: GNZ

Freitag, 28.02.2020

Langstreckenspezialist Niklas Frach erbrachte beim FINA-Open-Water-Weltcup in Doha (Katar) eine Glanzleistung und qualifizierte sich für die anstehenden Europameisterschaften über 5.000 und 10.000 Meter. Als Mitglied des deutschen Teams schwamm Frach für den SV Gelnhausen und war neben Christian Kerber vom SC Wiesbaden Vertreter für Hessen.

Der Parcours, den Frach zurücklegte, setzte sich aus fünf Runden zu je zwei Kilometern zusammen. Nach jeder Runde gab es die Möglichkeit, sich verpflegen zu lassen. Konkret bedeutete dies, einen Becher über einen zwei Meter langen Stab vom Trainer gereicht zu bekommen, aus dem sich Frach schnell eine Kohlenhydratlösung zuführen konnte.

Ziel war es, unter die Top drei der deutschen Männer zu kommen, da dies das Qualifikationskriterium für die Europameisterschaften in Budapest war, welche Ende Mai stattfinden werden. Frach kam mit einer Zeit von 1:50,09 Minuten als 13. insgesamt und dritter Deutscher ins Ziel und kann mit seiner Leistung somit voll zufrieden sein. Nur Rob Muffels und Florian Wellbrock, die beide schon ihren Olympiastartplatz in der Tasche haben, lagen vor ihm. Unter den harten Bedingungen (Wassertemperatur von 17,3 Grad und Schwimmen im Neoprenanzug) ist dieses Ergebnis als sehr gut zu bewerten.

Zu Platz zwei fehlten Frach lediglich acht Sekunden. Das Teilnehmerfeld setzte sich nahezu ausschließlich aus Schwimmgrößen wie Marc-Antoine Olivier aus Frankreich, Gregorio Paltrinieri aus Italien, Jack Burnell aus Großbritannien, Ferry Weertman aus den Niederlanden und den genannten Deutschen zusammen. (GNZ) +++


Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]