GELNHAUSEN

BCG-Saison ist vorzeitig beendet

Für Jonas Düring (am Ball) und den BC Gelnhausen ist die Oberliga-Saison vorzeitig beendet. Wegen des Coronavirus wurden die restlichen zwei Saisonspiele abgesagt. - Foto: GNZ

Freitag, 13.03.2020

Die Oberliga-Saison der Männer des BC Gelnhausen hat ein jähes Ende genommen. Donnerstagnachmittag hat der Hessische Basketball-Verband den Spielbetrieb der Saison 2019/20 mit sofortiger Wirkung in allen seinen Ligen beendet. Es gelten die aktuellen Tabellen als Abschlusstabellen der Saison. Der Verband werde eine Lösung für die im Mai anstehenden Qualifikationsturniere erarbeiten und darüber rechtzeitig informieren.

Heißt für das heimische Basketball-Flaggschiff BC Gelnhausen, dass die minimale Meisterchance für die erste Männermannschaft, die noch bestanden hatte, futsch ist und das für Samstagnachmittag angesetzte Topspiel gegen Spitzenreiter SG Weiterstadt, der damit Oberliga-Meister ist, ins Wasser fällt. Was doppelt bitter ist für die Gelnhäuser, denn eigentlich wollte der Hessische Rundfunk (hr) einen TV-Beitrag von jenem Oberliga-Spitzenspiel für die Sendung „Heimspiel“ drehen. Noch am gestrigen Vormittag zeigte sich BCG-Coach Blendin besonders heiß auf jene Partie: „Das wird noch mal ein echtes Highlight, auf das wir alle hinfiebern. Das ist eine super Gelegenheit, richtig Werbung für den BC Gelnhausen zu machen. Wir haben bis zum jetzigen Zeitpunkt eine großartige Saison gespielt und würden gerne noch mindestens Zweiter werden.“

Dies ist jetzt allerdings nicht mehr möglich, die Gelnhäuser beenden die Saison nach 16 statt der angesetzten 18 Saisonspielen auf dem dritten Platz. Auch das letzte Heimspiel der Saison kommende Woche gegen die SKG Roßdorf fällt aus.

„Die Sicherheit und die Gesundheit unserer Spielerinnen und Spieler, Schiedsrichterinnen und Schiedsrichter, Besucherinnen und Besucher, Eltern, Ehrenamtlichen und allen Unterstützern muss in diesen Zeiten mehr wiegen, als der verständliche Wunsch, unser Hobby ausüben zu dürfen“, sagt Michael Rüspeler, Präsident des Hessischen Basketball-Verbands. Es gelten die aktuellen Tabellen (Stand: 12. März 2020) als Abschlusstabellen der Saison. „Wir empfehlen den Vereinen, den Trainingsbetrieb in Eigenverantwortung zu regeln und gegebenenfalls einzustellen. Diese Entscheidung gilt auch für alle weiteren Maßnahmen, Tagungen, Lehrgänge und Sitzungen zunächst bis zum Ende der Osterferien“, verdeutlicht Rüspeler.

Übrigens: Das vorzeitige Saisonende in allen Spielklassen bedeutet, dass die zweite Männermannschaft des BC Gelnhausen in der Kreisliga A nach derzeitigem Stand nur Tabellenzweiter ist, obwohl man mit zwei weniger ausgetragenen Partien den Spitzenreiter BB Com Frankfurt noch aus eigener Kraft hätte abfangen können. „Das geht so natürlich nicht“, meint Erstmannschaftscoach Sven Blendin. „Ich bin selbst gespannt, was es hier für Entscheidungen geben wird in den nächsten Wochen, auch in Sachen Auf- und Abstieg.“ 

Nach derzeitigem Stand wäre die erste Frauenmannschaft des BCG aus der Landesliga abgestiegen, obwohl auch hier noch eine Chance auf den Klassenerhalt bestanden hätte. Die zweite Frauenmannschaft des BCG in der Kreisliga A ist derzeit Tabellenzweiter, hat allerdings ein Spiel weniger ausgetragen als Spitzenreiter SG DJK Aschaffenburg-Offenbach und hätte mit einem Sieg noch Erster werden können. „Eigentlich können die Offiziellen dieses schiefe Tabellenbild so nicht in den Büchern stehen lassen“, meint auch Blendin, der vermutet, dass es vielleicht die eine oder andere salomonische Entscheidung gibt und beispielsweise die zweite Männermannschaft auch als Zweiter aufsteigen darf. „Es wird jedenfalls spannend, was in den kommenden Wochen alles entschieden wird.“ (GNZ) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]