MAIN-KINZIG-KREIS

Polizeireport: Wer sah den Einbruch ins Warenaußenlager? - Diebstahl aus Opferstöcken

Symbolbild: K.N

Freitag, 20.03.2020

Wer sah den Einbruch ins Warenaußenlager?

HANAU/GROßAUHEIM. Unbekannte sind in der Nacht zum Donnerstag in das Außenlager eines Baumarktes in der Edisonstraße eingedrungen und nahmen zwei Propangasflaschen mit. Nach ersten Erkenntnissen schnitten die Einbrecher einen Metallzaun auf und gelangten so auf das Gelände. Anschließend flohen sie mit ihrer Beute über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Zeugen, die in der Zeit zwischen Mittwochabend, 20.15 Uhr und Donnerstagmorgen, 6 Uhr, Beobachtungen gemacht haben, melden sich bitte unter der Telefonrufnummer 06181 100-123 bei der Kriminalpolizei in Hanau.


Diebstahl aus Opferstöcken

STEINAU AN DER STRAßE. Unbekannte stahlen am Donnerstag, zwischen 10 und 18.10 Uhr, Geld aus vier Opferstöcken. Die Täter betraten die Kirche Mariae-Himmelfahrt in Ulmbach, brachen einen Opferstock auf und schnappten sich das darin befindliche Geld. Aus drei weiteren Behältnissen, die nicht abgeschlossen waren, klauten die Diebe ebenfalls die Spendengelder. Wieviel Geld entwendet wurde, ist nicht bekannt.

Die Polizei in Schlüchtern bittet nun Zeugen, die Hinweise auf die dreisten Täter geben können, sich unter der Telefonrufnummer 06661 9610-0 zu melden. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]