MAIN-KINZIG-KREIS

Hessischer Musikverband ruft zu landesweiten Fensterkonzerten auf

Symbolbild

Dienstag, 24.03.2020

Bereits am vergangenen Sonntag brachten zahlreiche Musikerinnen und Musiker hessen- und deutschlandweit den Schlusschoral „Freude Schöner Götterfunken“ aus Beethovens 9. Sinfonie vom Fenster aus zum Klingen. Aufgerufen dazu hatte unter anderem der Hessische Musikverband e.V. (HMV), der die Aktion nun zum Anlass nimmt, die Fensterkonzerte im Rahmen seiner Initiative „Musik macht Mut“ zu verstetigen.

„Musik drückt wie nichts anderes Emotionen aus, die jeder versteht und strahlt Optimismus aus“, so HMV-Präsident Christoph Degen, MdL zu der Aktion. „Auch über Distanzen hinweg möchten wir durch unsere Aktion „Musik macht Mut“ den Menschen zeigen, dass sie nicht alleine sind und unseren Beitrag zur Stärkung des Miteinanders in Zeiten von Corona leisten“. In den sozialen Medien trifft die Aktion des Hessischen Musikverbandes, der mit ca. 350 Vereinen und über 15.000 aktiven Musikerinnen und Musikern einer der größten Musikverbände Hessens ist, auf eine überwältigende Resonanz: Der Aufruf erreichte in kürzester Zeit über 65.000 Menschen, wurde hundertfach geteilt. Selbst Menschen, die zuvor schon lange nicht mehr gespielt hatten, griffen nun zum Instrument, um sich an der Aktion zu beteiligen und anderen Mut zu machen, berichtet der Verband.

„Derzeit erleben wir gerade im Angesicht der Krise eine beispiellose Welle des Zusammenhaltes“, freut sich der Verbandsgeschäftsführer Nicolas Ruegenberg. „Dies ist umso bemerkenswerter, wenn man bedenkt, dass gerade freischaffende Musikerinnen und Musiker, Musikpädagogen und Musikvereine durch die Krise existenziell bedroht sind. Die Aktion „Musik macht Mut“ ist ein Zeichen der Solidarität. Erfreulicherweise erreichen uns aus allen Richtungen positive Rückmeldungen und Wünsche, die Fensterkonzerte zu wiederholen.“ Und eine Wiederholung ist bereits in Planung: Am kommenden Sonntag um 18:15 Uhr soll erneut gespielt werden. Auf seiner Homepage stellt der HMV kostenlose Noten für die Musikerinnen und Musiker bereit. Ein Instrument zu spielen ist hierbei nicht zwangsläufig erforderlich – es darf natürlich auch mitgesungen werden.

Weitere Informationen zu „Musik macht Mut“ unter www.hessischer-musikverband.de und auf der Facebook-Seite des Verbandes. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]