WIESBADEN

Diese Lockerungen kommen: Merkel und Länderchefs beraten sich

Geschäfte sollen wieder öffnen - Symbolfoto: Pixabay

Mittwoch, 06.05.2020
von NINA BASTIAN

Dann wird der Hessische Ministerpräsident Volker Bouffier (CDU) vor die Presse treten und die über die neusten Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Maßnahmen informieren. Zuvor haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und die jeweiligen Länderchefs über weitere Lockerungen beraten. Doch schon jetzt steht fest: "Geschäfte sollen öffnen, Kinder wieder zur Schule dürfen", wie KINZIG.NEWS der internen Beschlussfassung bereits entnehmen konnte.

KINZIG.NEWS liegt der Beschlussentwurf vor
KINZIG.NEWS liegt der Beschlussentwurf vor - Foto: Hendrik Urbin
Ministerpräsident Volker Bouffier und Bundeskanzlerin Angela Merkel beraten über neue Lockerungen in Hinblick auf die Corona-Maßnahmen
Ministerpräsident Volker Bouffier und Bundeskanzlerin Angela Merkel beraten über neue Lockerungen in Hinblick auf die Corona-Maßnahmen - Archivfoto: KINZIg.NEWS/Hendrik Urbin

Eine bundesweite Regelung soll dafür sorgen, dass zwischen dem 9. bis 22. Mai alle Gastrobetriebe wieder öffnen dürfen. Und auch für Bewohner in Alten- und Pflegeheimen gibt es eine gute Nachricht: diese sollen wieder Besuch empfangen dürfen.

Was entscheiden die Länder in eigener Verantwortung?

Am Nachmittag geht es aber auch darum, was die Bundesländer individuell entscheiden dürfen. Darunter fällt beispielsweise die Obergrenze für Neuinfektionen. Man spreche jetzt von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnern und innerhalb von sieben Tagen folgen dann dementsprechend neue Kontaktbeschränkungen. 

Wie der Betrieb an den hessischen Hochschulen weitergeführt wird und ob Bars, Diskotheken, Clubs oder auch Messen und Hotels wieder öffnen dürfen, ist weiterhin unklar. Fest steht: wenn ja, wird es in diesen Bereichen lediglich zu einer schrittweisen Öffnung kommen. Das gilt jedoch nicht für Großveranstaltungen wie Stadtfeste, Sportveranstaltungen oder Festivals: diese bleiben bundesweit mindestens bis zum 31. August untersagt.

Fußball-Bundesliga

Ein Lichtblick für alle Fußballfans: noch im Mai könnten die Spiele in der ersten und zweiten Fußball-Bundesliga fortgesetzt werden.

Sobald es Neuigkeiten gibt, aktualisiert KINZIG.NEWS diese Meldung. +++ 

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]