REGION

Virtueller Verbandstag - HFV entscheidet Ende Mai über Abbruch oder Fortsetzung

Symbolbild

Freitag, 08.05.2020
von FELIX.HAGEMANN

Wie geht es weiter im hessischen Fußball? Diese Frage beschäftigt Fans, Spieler und Offizielle schon seit einigen Wochen. Während andere Landesverbände bereits endgültige Entscheidungen darüber getroffen haben, wie sie mit der aktuell laufenden Saison weiter verfahren, klopft der HFV noch die Stimmungslage bei seinen Mitgliedsvereinen ab.

 

Während in Bayern die Saison ab dem 01. September weitergespielt werden soll und in Sachsen die Spielzeit ohne Absteiger und Meister abgebrochen wird (Aufsteiger wird es nach einer Quotenregelung geben), herrscht in Hessen nach wie vor Unklarheit. Dies wird wohl auch noch einige Tage so bleiben, denn erst Ende Mai wird ein Verbandstag eine endgültige Entscheidung fällen. Dies geht aus einem Schreiben an die Vereine hervor.

 

Dort heißt es: „Sicherlich haben Sie den Medien entnommen, dass am Ende der kommenden Woche eine Empfehlung des Verbandsvorstandes bezüglich "Fortführung" oder "Beendigung" (Abbruch) für einen virtuellen Verbandstag (ggf. am 30. Mai 2020) abgegeben werden soll.

 

Mit anderen Worten: eine Entscheidung über Fortführung oder Beendigung der Saison fällt nicht am 16. Mai. Diese Entscheidung fällt erst ein Verbandstag, der frühestens am 30. Mai stattfinden wird.

 

Bis dahin werden die Vereine in Kreiskonferenzen zu ihren Einschätzungen und Wünschen befragt. Der Verbandsvorstand will sich ein Stimmungsbild einholen und wird am 16 Mai lediglich eine Empfehlung aussprechen und einen virtuellen Verbandstag einberufen. Zwar gilt die Wahrscheinlichkeit, dass dieser den Empfehlungen des Vorstandes folgt als sehr hoch, doch bis eine endgütlige Entscheidung vorliegt, werden sich Fans, Spieler und Offizielle noch etwas gedulden müssen. +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]