BERLIN

Bundeskanzlerin Angela Merkel mahnt: "Grundgebote einhalten"

Bundeskanzlerin Angela Merkel - Archivfoto: Tobias Rehbein

Montag, 11.05.2020
von KEVIN KUNZE

Die Bundeskanzlerin ist besorgt: Die vorgegebenen Infektionszahlen wurden in einigen Bundesländern überschritten. Und auch die Tatsache, dass einige Menschen am Wochenende die Abstands- und Hygienerichtlinien nicht eingehalten haben sollen, veranlasste Angela Merkel (CDU) zu einem kurzen Statement im Bundeskanzleramt in Berlin. Zudem lobte und verdeutlichte die Kanzlerin, welch hohen Stellenwert die lokalen Gesundheitsämter in Deutschland während der Pandemie haben.

In ihrem kurzen Statement sagte Merkel: "Mir ist es sehr wichtig darauf aufmerksam zu machen, dass wir in eine neue Phase der Pandemie kommen und dass es jetzt notwendig sein wird, bei all den Lockerungen auch wirklich Sicherheit zu haben, dass die Menschen sich an die Grundgebote halten: also Abstand, Mundschutz tragen, mit Nasenschutz aufeinander Rücksicht nehmen - das ist ganz wichtig."

Neben der Mahnung die Menschen sollen sich an die Abstands- und Hygieneregeln halten, erklärte die Bundeskanzlerin den hohen Stellenwert der lokalen Gesundheitsämter: "Ich möchte den Gesundheitsämtern einen großen Dank aussprechen. Sie leisten eine hervorragende Arbeit." Zudem versicherte sie, dass für den Notfall die Bundeswehr zur Unterstützung bereitstehe, um die Ämter unterstützen zu können. +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]