REGION

Kommentar von Moritz Pappert: Regierende sind Gewinner der Corona-Krise!

Angela Merkel und Volker Bouffier sind die Gewinner der Krise - Fotos: Archiv

Dienstag, 19.05.2020
von MORITZ PAPPERT

Die Auswirkungen der Coronapandemie sind verheerend. Fast jeder Betrieb hat wirtschaftliche Einbußen, Mitarbeiter werden gekündigt und manche Firmen müssen sogar Insolvenz anmelden. Dennoch steht Deutschland im Vergleich gut da. Wird weltweit sogar für seine Maßnahmen und finanziellen Hilfen bewundert. Gerade in diesen Tagen zeigt sich, dass wir auf unsere Politiker vertrauen können. Von „Merkel muss weg“- Sympathisanten: keine Spur. Sind die derzeit regierenden Politiker die wahren Gewinner der Krise?

Spätestens als Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Abend des 18. März verkündete: „Die Lage ist ernst“, war uns allen klar, dass die Lage wirklich verdammt ernst sein muss. Über 20 Millionen Zuschauer verfolgten die historische Ansprache, auch wenn sie etwas zu spät kam. Seitdem sind politische Themen rund um Corona unter den meist geklickten Artikeln in den Medien. 

Wann wird endlich alles wieder wie vor dem Virus? Findet mein Sommerurlab statt? Woher bekomme ich finanzielle Hilfe? Fragen über Fragen, die von vielen Politikern in den Talkshows, die es ja mittlerweile täglich gibt, beantwortet werden. Scheinbar jeder hat etwas zu sagen und jeder will mitreden. Von den vielen Virologen, die plötzlich überall auftauchen, mal ganz abgesehen. 

KN-Redakteur Moritz Pappert

KN-Redakteur Moritz Pappert

Söder, Merkel und Bouffier profitieren

Doch was die Regierung in den vergangenen Monaten geleistet hat, ist rekordverdächtig: Neue Gesetze wurden innerhalb weniger Tage beschlossen, das Land verhängte den Lockdown und Finanzminister Olaf Scholz (SPD) verteilte mit der „Bazooka“ Hilfen in Milliardenhöhe. Besonders Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) gewinnt zunehmend an Beliebtheit. Durch seine politischen Alleingänge und gewagten Forderungen ist er so beliebt wie nie. Selbst außerhalb Bayerns. Laut Umfragen sagen 53 Prozent der Deutschen, er wäre ein guter Kanzlerkandidat der Union.

Ähnlich gut sieht es bei Ministerpräsident Volker Bouffier aus. Seine CDU kommt im aktuellen Hessentrend auf 36 Prozent. Das sind zehn Prozent mehr als im Februar. Bouffier überzeugt in der Krise besonders durch sein besonnenes und durchdachtes Handeln. Trotz des plötzlichen Todes von Finanzminister Thomas Schäfer, seinem langjährigen Freund, bleibt Bouffier im Krisenmanagement entschlossen.

Auch bundesweit steht die CDU gut da. Mit 39 Prozent hat sie die besten Umfragewerte seit Jahren. Daran dürften auch Angela Merkel, Jens Spahn und Armin Laschet nicht ganz unschuldig sein. Diese Drei sind in den letzten Monaten besonders präsent gewesen. Gerade die Kanzlerin hat auch diesmal gezeigt: „Wir schaffen das“.

Verschwörungstheoretiker, Xavier Naidoo und der Wendler

Dann gibt es auch wieder die, die immer alles besser wissen. Die schlauen Facebook-Kommentatoren, Verschwörungstheoretiker und Corona-Leugner. Und die tausenden Menschen, die in den letzten Tagen gegen die Corona-Maßnahmen demonstrierten. Würden sich die Demonstranten wenigstens an den Mindestabstand halten und Masken tragen, wäre nicht nur das Grundrecht der Versammlungsfreiheit gewahrt, sondern auch die Gesundheit von uns allen.  

Es sei denn, man unterstützt die Meinung der Verschwörungstheoretiker, bezweifelt, dass es dieses „Coronavirus“ überhaupt gibt und fragt sich: „Wo ist eigentlich Xavier Naidoo? Und was ist mit ihm eigentlich „auf diesem Weg“ geschehen? War er wirklich so „steinig und schwer“?“ -naja, egal (wie der Wendler sagen würde). Zurück zum Thema. 

Natürlich ist es vertretbar, nicht alles hinzunehmen, auf die Straße zu gehen und zu demonstrieren. Aber das hier ist eine Krise. Für alle ist die Situation neu und jeder versucht, das beste daraus zu machen. Aber das, was in den großen Städten wie München oder Berlin bei den Kundgebungen abging, ist dumm und engstirnig.  

Das Vertrauen zahlt sich aus

Die Bürger setzen ihr Vertrauen in die Regierenden, und deren Politik zeigt, dass sich dieses Vertrauen auszahlt. Kein Land der Welt hat die Krise so gut im Griff wie wir. Deutschland gilt als Vorzeigeland in der Corona-Krise. Das liegt sicher auch am guten Zusammenspiel der Politiker mit den Experten, Virologen und Ärzten.  

Doch nicht nur die Politiker haben in den letzten Monaten mehr Wertschätzung bekommen. Auch die Mitarbeiter im Supermarkt, die Beschäftigten in der Gesundheitsbranche und viele weitere haben mehr Respekt und Anerkennung erfahren. In Zeiten der schlechten Nachrichten ist das endlich mal wieder eine gute Nachricht. Natürlich wollen wir alle wieder raus. Wollen reisen, Urlaub machen, uns mit Freunden und Familie treffen und ohne Maske einkaufen gehen. Aber zurzeit ist die Lage eben so, wie sie ist. Da müssen wir jetzt durch, ob wir wollen oder nicht. +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]