SCHLÜCHTERN

Das Sparkassen-Gesicht im Sinntal: Brigitte Beirer in Ruhestand

Das Sparkassen-Gesicht im Sinntal: Brigitte Beirer in Ruhestand - Foto: Kreissparkasse Schlüchtern


Samstag, 20.06.2020

Seit 1981 sind die Sparkassen-Kunden im Sinntal Brigitte Beirer als Ansprechpartnerin rund um alle Finanzthemen gewohnt. Diese Ära fand nun mit dem Eintritt in den Ruhestand ihr Ende. "Es ist etwas ganz besonderes, dass ein Berater so lange an einem Standort für seine Kunden da ist", würdigt Sparkassen-Vorstand Torsten Priemer diese besondere Biografie seiner Mitarbeiterin.

Dies mache aber auch das Verhältnis von Sparkasse und Kunden aus, so Priemer. Brigitte Beirer habe generationenübergreifend Familien bei ihrer Lebensplanung begleitet und konnte nicht nur fachlich, sondern auch persönlich bei wichtigen Fragen zur Seite stehen.

"Ich habe an Brigitte Beirer schon als Auszubildender geschätzt, dass sie auch komplexe Angelegenheiten in einfache Worte fassen kann", so Priemer, der während seiner Ausbildung auch in Sterbfritz eingesetzt war. So habe der Kunde immer verstanden, warum ihm Lösungen angeboten wurden. Dass dies in Sterbfritz immer mit einem lockeren persönlichen Verhältnis verbunden war, schreibt der Vorstand maßgeblich Brigitte Beirer zu.

"Ich hatte all die Jahre keine Ambitionen, aus Sterbfritz an einen anderen Standort zu wechseln", resümiert Brigitte Beirer. Sowohl das Verhältnis zu ihren Kollegen wie auch das Miteinander mit den Kunden sei immer so gewesen, dass sie gerne zur Arbeit gefahren ist. Einzig die Liebe sorgte in Ihrem schon seit 1973 dauernden Arbeits- leben bei der Sparkasse für eine einjährige Unterbrechung.

Torsten Priemer wünschte im Namen von Vorstand und Personalrat der neuen Ruheständlerin eine Zeit, in der sie ihre Gesundheit dazu nutzt, all die Dinge anzugehen, die im Arbeitsleben hinten angestellt werden. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]