HANAU

Zweite neue Ampel in der Philippsruher Allee für mehr Fußgänger-Sicherheit

In der Kurve vor dem Haupteingang von Schloss Philippsruhe macht eine neue Bedarfsampel den Fußverkehr sicherer - Foto: Stadt Hanau

Montag, 22.06.2020

Fußgänger und Fußgängerinnen, die am Schloss Philippsruhe spazieren gehen, können sich freuen: Am Haupttor des Schlosses ist nun für sie eine neue Bedarfsampel mit Bodenindikatoren für Sehbehinderte in Betrieb gegangen.

Sie ersetzt auf der Philippsruher Allee unmittelbar am Kettenplatz einen Zebrastreifen. Im vergangenen Herbst hatte der städtische Eigenbetrieb Hanau Infrastruktur Service (HIS) bereits eine weitere Bedarfsampel an der Ankergasse aufstellen lassen. 

Um dem Denkmalschutz des Schlosses gerecht zu werden, hat HIS Spezialmaste für die Signalgeber entwickeln lassen. Sie passen sich der vorhandenen Beleuchtung in der Straße an.

HIS schaltet die neuen Fußgängerampeln am Kettenplatz und an der Ankergasse so, dass der motorisierte Verkehr meist flüssig fließen kann und die Schadstoffbelastung damit gering gehalten wird. Die Kosten für beide neuen Ampeln belaufen sich insgesamt auf circa 75.000 Euro. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]