HANAU

Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr: Ein Ring und brennende Gartenhütte

Fotos: Feuerwehr Hanau

Freitag, 26.06.2020

Der Donnerstag stellte sich als einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Hanau heraus. Gegen acht Uhr wurden die hauptamtlichen Kräfte zu einer dringenden Türöffnung für den Rettungsdienst in die Römerstraße gerufen. Hier konnte eine Wohnungstür zügig geöffnet werden so dass der Rettungsdienst zum Patienten gelangen konnte. Direkt im Anschluss ging es für den hauptamtlichen Löschzug zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage in ein Seniorenheim in der Innenstadt. Ein angebranntes Toast war Ursache für den Alarm.

Zur Mittagszeit musste das Kleineinsatzfahrzeug zum St.-Vinzenz-Krankenhaus ausrücken. Hier wurde mit einem Spezialwerkzeug ein Ring von einem Finger befreit. Gegen 13:10 Uhr wurden umfangreiche Kräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und dem DLRG zu einer leblosen Person in der Kinzig gerufen. Leider kam in diesem Fall jede Hilfe zu spät (KN berichtete).

Am Abend wurde die Einsatzabteilung Hanau-Mitte gleich zweimal zusammen mit den hauptamtlichen Kräften alarmiert. Der erste Einsatz musste in der Konrad-Adenauer-Straße abgearbeitet werden. Hier löste aus ungeklärter Ursache ein Heimrauchmelder in einer Wohnung aus. Der Einsatz konnte zügig beendet werden.

Gartenhütte ausgebrannt

Kurze Zeit später ging es in die Kleingartenanlage "Bulau". An der Einsatzstelle brannte eine Gartenhütte in voller Ausdehnung. Mit mehreren Trupps unter Atemschutz konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden. Der Einsatz war gegen 22:30 Uhr beendet. In der Nacht von wurde die Einsatzabteilung Kesselstadt zusammen mit den hauptamtlichen Kräften noch zweimal zu brennenden Müllcontainer alarmiert. An einer Einsatzstelle konnte durch das schnelle Eingreifen der Kesselstädter ein übergreifen auf einen PKW im letzten Moment verhindert werden. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]