BAD SODEN-SALMÜNSTER

Badespaß in Zeiten von Corona? Spessart Therme wagt den Praxistest

Kurdirektor Stefan Ziegler freut sich auf die Wiedereröffnung der Spessart Therme. - Fotos: Carina Jirsch


Montag, 29.06.2020
von JOANA GIBBE

Seit dem 15. Juni dürfen Schwimmbäder, Saunen und Badeseen in Hessen wieder öffnen. Doch von heute auf morgen zurück zum Tagesgeschäft war für viele Bäder nicht möglich. Nachdem die Spessart Therme die Zwangspause tatkräftig für Umbau- und Reinigungsarbeiten nutzte, lädt auch sie ab Dienstag, 30. Juni, endlich wieder zum Baden, Saunieren und Relaxen ein. In einer Führung präsentierten Kurdirektor Stefan Ziegler und Yvonne Habich, Assistentin der Geschäftsführung, am Montag stolz die Neuerungen und umgesetzten Corona-Maßnahmen.

„Es ist eine unglaublich spannende und intensive Zeit“, erklärt Kurdirektor Ziegler. Auf Knopfdruck den Lockdown zu beenden, sei aufgrund der getroffenen Maßnahmen während der Schließung nicht möglich gewesen. Nicht nur, dass eine Vielzahl an Angestellten in Kurzarbeit waren und teilweise noch sind, allein die Becken benötigten schon eine gewisse Zeit, um wieder auf Temperatur zu kommen, führt Ziegler aus. Des Weiteren musste ein umfassendes Konzept entwickelt werden, welches die Corona-Schutzmaßnahmen gewährleistet. So wurde aus einem Eingang drei gemacht, damit Abstandsregeln eingehalten werden können, Absperrbänder und Aufkleber weisen außerdem auf die geltenden Regeln hin.

Am Dienstag öffnet die Spessart Therme wieder für Besucher und Gäste.
Am Dienstag öffnet die Spessart Therme wieder für Besucher und Gäste.
Etwa eine Woche dauerte es bis die Becken wieder aufgeheizt waren.
Etwa eine Woche dauerte es bis die Becken wieder aufgeheizt waren.

Wohlfühlerlebnis trotz Einschränkungen

Während Ablageflächen reduziert und Sitzgelegenheiten im nötigen Abstand positioniert wurden, ist im Bad auch optisch einiges passiert. Nach aufwendigen Reinigungsarbeiten sind Umkleiden, Duschen und Badebereiche wieder blitzblank, im Saunabereich wurde ebenfalls „kräftig gewerkelt“, so der Kurdirektor. Im neuen Design und mit „Spessart-Gesicht“ erstrahlen zum Beispiel der Gastrobereich sowie der Ruheraum des Saunageländes dank neuem Anstrich, Holzelementen und Heimatbildern. 

Mit Maximalanzahlen in Schwimmbecken und Saunen läuft der Besuch zwar etwas anders als gewohnt ab, das „Wohlfühlerlebnis“ sei aber dennoch geboten. „Das ist alles am Schreibtisch entstanden“, betont der Kurdirektor, „wir sind in der Theorie gut vorbereitet, wie es im Echtbetrieb aussieht, wird der Praxistest zeigen“. Dabei komme es vor allem auch auf die Bereitschaft der Badegäste an. Ziegler appelliert daher: 

„Halten Sie sich an die Abstandsregeln und Maximalanzahlen, lassen Sie große Gepäckstücke und Trollis zu Hause und nehmen Sie Rücksicht aufeinander.“ Auch der Deutsche Saunabund empfiehlt, aus Hygienegründen und Rücksichtnahme nur das Nötigste zum Thermen-/Bäderbesuch mitzunehmen, führt der Kurdirektor aus.

In einer Führung präsentierte Kurdirektor Stefan Ziegler die Neuerungen in der Spessart Therme.
In einer Führung präsentierte Kurdirektor Stefan Ziegler die Neuerungen in der Spessart Therme.
Das Gastroangebot bleibt zwar weitestgehend gleich, das Buffet bleibt allerdings dicht.
Das Gastroangebot bleibt zwar weitestgehend gleich, das Buffet bleibt allerdings dicht.

Neben den offensichtlichen Änderungen und Schutzmaßnahmen haben sich auch die Öffnungszeiten der Spessart Therme verändert. Während sonntags wie gewohnt von 9 bis 20 Uhr geöffnet ist, bleibt das Thermasol-Bad auch an den anderen Tagen (Montag bis Samstag) nur bis 20 Uhr auf. Lediglich der Saunabereich ist von Montag bis Samstag bis 22 Uhr geöffnet. Zum Start der Sommerferien ändern sich für Kinder und Familien aber auch die Eintrittspreise. Satte 33 Prozent Rabatt auf Familienkarten (Montag bis Freitag) und Kindertickets (Montag bis Sonntag) gibt es während der Sommerferien. +++ 

An den Saunen geben Zahlenmarkierungen einen Überblick, wie viele Personen sich derzeit in einer Sauna befinden.
An den Saunen geben Zahlenmarkierungen einen Überblick, wie viele Personen sich derzeit in einer Sauna befinden.
Zwar werden auch Aufgüsse gemacht, auf Wedeln wird aus Hygienegründen aber verzichtet.
Zwar werden auch Aufgüsse gemacht, auf Wedeln wird aus Hygienegründen aber verzichtet.
Der Gastrobereich der Saunalandschaft erstrahlt im neuen Design.
Der Gastrobereich der Saunalandschaft erstrahlt im neuen Design.
Hinweisschilder und Markierungen weisen auf die geltenden Regeln und Maßnahmen hin.
Hinweisschilder und Markierungen weisen auf die geltenden Regeln und Maßnahmen hin.
Der Ruheraum im Saunabereich trägt nun das 'Spessart-Gesicht'.
Der Ruheraum im Saunabereich trägt nun das 'Spessart-Gesicht'.
Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]