BAD SODEN-SALMÜNSTER

Nach jahrelanger Suche: Eigentümerwechsel bei Seniorenwohnanlage

Am Dienstag wurde die Übergabe der Seniorenwohnanlage gefeiert. - Fotos: Joana Gibbe

Mittwoch, 01.07.2020
von JOANA GIBBE

Seit über 20 Jahren steht die Genossenschaft für seniorenfreundliches Wohnen Klostergarten Bad Soden-Salmünster für alters- und behindertengerechte Wohnungen. Zum Herbst dieses Jahres löst sich die Genossenschaft allerdings auf. Wer die Seniorenwohnanlage im Klostergarten übernimmt, war lange Zeit nicht klar. Dank der Hilfe von Wilhelm Immobilien aus Bad Orb fanden sich aber schnell Interessenten. Am Dienstag wurde die Wohnanlage nun an die neuen Eigentümer übergeben: „Der Zustand, das Konzept und das Gemeinschaftsgefühl des Hauses hat uns direkt überzeugt“, betont Familie Ginter, die bereits im Februar die Verträge für die Immobilie unterschrieb.

Schon seit 2016 suchte die Genossenschaft nach einem neuen Investor für die Wohnanlage mit 24 Wohneinheiten. „Wegen Problemen bei der Rekrutierung von Vorstandsmitgliedern und der wirtschaftlich schwierigen Situation“, erklärt Reinhard Hauck, Aufsichtsratsvorsitzender der Genossenschaft, löst sich der Verband zum Herbst dieses Jahres auf. Nachdem sich bis zum Juni 2019 noch kein Kaufinteressent finden ließ, beauftragten sie daher Ute Wilhelm und Wolfgang Will von Wilhelm Immobilen mit dem Verkauf der Wohnanlage.

Familie Ginter aus Fulda ist neuer Eigentümer der Seniorenwohnanlage im Klostergarten.
Familie Ginter aus Fulda ist neuer Eigentümer der Seniorenwohnanlage im Klostergarten.
Sergej Ginter unterschreibt die Schlüsselübergabe.
Sergej Ginter unterschreibt die Schlüsselübergabe.

Unter einigen Interessenten konnte vor allem Familie Ginter aus Fulda überzeugen und sich nach monatelangen Verhandlungen die Immobilie sichern. „Wir haben schon Erfahrung mit der Vermietung von Immobilien und waren bereits auf der Suche nach einer weiteren Kapitalanlage. Die Lage, der gute Zustand und die Barrierefreiheit haben uns überzeugt. Die Seniorenwohnanlage wird auch langfristig eine gefragte Immobilie sein“, erklärt Sergej Ginter. Des Weiteren überzeugte auch das Konzept, denn „man merkt, dass die Menschen hier gerne leben“. Die Sozialverträglichkeit der neuen Eigentümer war auch für Wilhelm Immobilien und die Genossenschaft ein entscheidender Aspekt in der Wahl des Käufers.

In kleiner Runde und unter Einhaltung der Hygienevorschriften konnte am Dienstag die Übergabe der Seniorenanlage im Klostergarten im nebengelegenen Café Sonnenschein gefeiert werden. Nachdem der Kaufvertrag bereits im Februar unterschrieben wurde, folgte am Dienstag die Schlüsselübergabe sowie eine kleine Feierlichkeit zusammen mit den neuen Eigentümern, dem Vorstand der Genossenschaft, den Vertretern der Katholischen Kirche sowie Wilhelm und Will von Wilhelm Immobilen. +++

24 Wohnungseinheiten umfasst die Seniorenwohnanlage.

24 Wohnungseinheiten umfasst die Seniorenwohnanlage.

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]