MAIN-KINZIG-KREIS

Grundschulklasse in Bad Orb in häuslicher Isolierung

Symbolbild


Donnerstag, 02.07.2020

Das Gesundheitsam hat am Donnerstag vier neue Infektionen mit dem Coronavirus gemeldet. Die Betroffenen wohnen in Maintal (2), Bad Orb und Biebergemünd. Der Fall in Bad Orb betrifft mit der Martinus-Schule eine weitere Grundschule im Main-Kinzig-Kreis. Für eine Klasse mit zwölf Kindern und zwei Lehrerinnen hat das Gesundheitsamt häusliche Isolierung und weitere Coronatests angeordnet. Diese sind teils schon erfolgt, die Ergebnisse stehen aber noch aus. Der Main-Kinzig-Kreis hat die Stadt Bad Orb sowie das Staatliche Schulamt über die Entwicklungen in Kenntnis gesetzt.

Derweil gibt es rund um die Hasela-Schule in Linsengericht und die Theodor-Heuss-Schule in Hanau bislang keine weiteren positiven Befunde. Das Kreisgesundheitsamt hatte auch an diesen Schulstandorten komplette Klassen in Quarantäne geschickt und Testungen angeordnet. Es liegen allerdings auch für diese Schulen noch nicht alle Ergebnisse vor.

Mit den vier neuen Fällen am Donnerstag ist die Gesamtzahl aller bestätigten Coronavirus-Infektionen im Main-Kinzig-Kreis auf 802 gestiegen. Davon gelten 718 als wieder genesen (+1), 48 Menschen sind im Zusammenhang mit Covid-19 gestorben. Derzeit muss eine Person aus dem Main-Kinzig-Kreis stationär behandelt werden.

Der Main-Kinzig-Kreis weist auf Grund vermehrter Anfragen in den heimischen Krankenhäusern noch einmal darauf hin, dass ungeachtet der Corona-Lockerungen in anderen gesellschaftlichen Bereichen die Besuchsverbote und strengen Auflagen in Krankenhäusern weiter gelten, vorläufig bis zum 16. August. Die aktuellen Regelungen sind den jeweiligen Internetseiten der Krankenhäuser zu entnehmen. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]