JOSSGRUND

Landrat gratuliert: "Meilenstein" für die Feuerwehr Lettgenbrunn

Von links: Markus Busanni (KBI), Landrat Thorsten Stolz, Gemeindebrandinspektor Tobias Imkeller, Bürgermeister Rainer Schreiber, stellv. Wehrführer Denis Palige, 1. Vorsitzender Georg Dederich, Wehrführer Christian Ihl. - Fotos: Joana Gibbe


Sonntag, 05.07.2020
von JOANA GIBBE

JOSSGRUND - Von Atemschutzgeräten, Türöffnungswerkzeug, Säbelsäge, Schläuchen und Notfallrucksack über eine Motorsäge bis zum 1.000 Liter Wassertank – das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) lässt keine Wünsche offen. „Florian Jossgrund 2-40-1“, wie der Funkrufname des neuen Schmuckstücks der Feuerwehr Lettgenbrunn lautet, „ist eine tolle Ergänzung für den Jossgrund und rundet den Fuhrpark der Feuerwehr ab“, gratuliert Bürgermeister Rainer Schreiber.

„Das geplante Oktoberfest, bei dem wir unser neues Fahrzeug vorstellen wollten, findet in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie leider nicht statt“, erklärt Wehrführer Christian Ihl. Stattdessen lud die Feuerwehr am Samstag, 4. Juli, zur offiziellen Fahrzeugübergabe im kleinen Kreis ein. Neben Bürgermeister Rainer Schreiber, Kreisbrandinspektor Markus Busanni und Gemeindebrandinspektor Tobias Imkeller, stattete auch Landrat Thorsten Stolz der Fahrzeugweihe einen Besuch ab. „Es ist notwendig, dass unsere Feuerwehren immer auf der Höhe der Zeit ausgerüstet sind“, das neue MLF ist „eine Verbesserung für die Sicherheitsinfrastruktur im Jossgrund“, beglückwünschte der Landrat und überreichte einen Zuschuss von 5.000 Euro seitens des Kreises an die Feuerwehr. Für kleinere Feuerwehren sei die Anschaffung eines neuen Fahrzeugs nicht alltäglich, für Lettgenbrunn sei es „ein großer Meilenstein in der Geschichte der Feuerwehr“. 

Das neue Fahrzeug wird interessiert begutachtet.
Das neue Fahrzeug wird interessiert begutachtet.
Pater Aloysius (Mitte) und Pfarrerin Jutta Ehlers weihten das neue Löschfahrzeug.
Pater Aloysius (Mitte) und Pfarrerin Jutta Ehlers weihten das neue Löschfahrzeug.

Damit die 25 aktiven Feuerwehrfrauen und -männer hoffentlich immer wieder gesund von ihren Einsätzen zurückkehren, übernahmen Pfarrerin Jutta Ehlers und Pater Aloysius die Weihe des neuen Löschfahrzeugs. 

Zwar sei die Entscheidung zur Ersatzanschaffung eines neuen Feuerwehrfahrzeugs nicht leicht gefallen, denn „die Gemeinde musste schon vor Corona aufs Geld schauen“, erklärt Bürgermeister Schreiber, dank der Landesbeschaffungsmaßnahme und zahlreichen Spenden konnte letztendlich aber sogar über den Standard hinaus Beladung für das MLF gekauft werden. Samt Ausstattung beliefen sich die Kosten des Fahrzeugs damit auf rund 190.000 Euro.

Nach der Fahrzeugweihe und offiziellen Fahrzeugübergabe folgten noch einige Beförderungen innerhalb der Feuerwehr, die aufgrund abgesagter Sitzungen bisher ebenfalls ausblieben. Wehrführer Christian Ihl, den der Rathauschef als „jahrzehntelangen Helfer und treuen Gefährten der Feuerwehr“ beschreibt, wurde im Zuge dessen zum Hauptbrandmeister befördert. Danach lud die Feuerwehr noch zum Kaffee und Kuchen und gemütlichen Beisammensein mit Mindestabstand. +++

Wehrführer Christian Ihl (rechts) wurde zum Hauptbrandmeister befördert.
Wehrführer Christian Ihl (rechts) wurde zum Hauptbrandmeister befördert.
Zahlreiche Beförderungen folgten nach der Fahrzeugweihe.
Zahlreiche Beförderungen folgten nach der Fahrzeugweihe.

Bürgermeister Rainer Schreiber (links) und Landrat Thorsten Stolz gratulieren der Feuerwehr zum neuen Fahrzeug.
Bürgermeister Rainer Schreiber (links) und Landrat Thorsten Stolz gratulieren der Feuerwehr zum neuen Fahrzeug.
Zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann wurden diese Feuerwehrmitglieder befördert.
Zur Feuerwehrfrau und zum Feuerwehrmann wurden diese Feuerwehrmitglieder befördert.
In Zeiten von Corona wird anders zur Beförderung gratuliert.
In Zeiten von Corona wird anders zur Beförderung gratuliert.
Dank Landesbeschaffungsmaßnahme und Spenden konnte das Fahrzeug über den Standard hinaus ausgestattet werden.
Dank Landesbeschaffungsmaßnahme und Spenden konnte das Fahrzeug über den Standard hinaus ausgestattet werden.
Neben dem neuen MLF gehört noch ein Mannschaftswagen zum Fuhrpark der Lettgenbrunner Feuerwehr.
Neben dem neuen MLF gehört noch ein Mannschaftswagen zum Fuhrpark der Lettgenbrunner Feuerwehr.
Dieses Fahrzeug hat nun ausgedient.
Dieses Fahrzeug hat nun ausgedient.
Neues Beliebtes
    Kontakt
    Kinzig.News Redaktion:
    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]
    Kinzig.News Vertrieb:
    Telefon:06051 88770 180
    E-Mail:[email protected]
    Die aktuellen Corona-Zahlen:

    Deutschland 36690235
    Inzidenz: 214,2 Vortag: 36.649.979
    Erstimpfungen: 77,9%
    Vollständig Geimpfte : 76,3%
    Hessen 2804038
    Inzidenz: 173,8 Vortag: 2.801.844
    Erstimpfungen: 78,4%
    Vollständig Geimpfte : 75,3%
    Frankfurt 323405
    Inzidenz: 128,2 Vortag: 323.219
    Main-Kinzig-Kreis 197064
    Inzidenz: 197,4 Vortag: 196.964
    Vogelsbergkreis 50645
    Inzidenz: 184,5 Vortag: 50.602
    Landkreis Fulda 127958
    Inzidenz: 205,3 Vortag: 127.897