SINNTAL

Mit Holz und Herzblut: Festabend zum Betriebsjubiläum der Holzwerkstätte Schiefer

Familie Schiefer beim Jubiläumsfest: (von links) Seniorchef Gerhard Schiefer mit Karin Schiefer und Geschäftsführer Dirk Schiefer. - Fotos: Lena Riemann


Sonntag, 23.06.2019
von Lena Riemann

"Es erfüllt mich mit Stolz auf eine 40-jährige Handwerkertradition im Familienbetrieb zurückzusehen", sagte Gerhard Schiefer, ehemaliger Gründer und Geschäftsführer der Holzwerkstätten Schiefer in Schwarzenfels. Seit 40 Jahren wird im Schatten der Burg gearbeitet, geplant und gebaut. So lud die Familie Schiefer am Samstagabend Gäste von nah und fern ein. Dabei waren nicht nur geladene Besucher wie Landrat Thorsten Stolz oder Bürgermeister Carsten Ullrich, sondern auch Gäste wie die Familie Kohlhepp aus Mottgers, die das erste Eigenheim aus den Schiefer Werkstätten bekamen.

Gerhard Schiefer bedankte sich zur Eröffnung des Abends bei allen Gästen und Unterstützern. "Besonders möchte ich mich bei meiner Frau Karin bedanken, die mir seit Jahrzehnten unter die Arme greift", so Schiefer. Als Seniorchef hat der Sinntaler seit 2017 die Familiengeschäfte seinem Sohn Dirk Schiefer übergeben. Auch dieser bedankte sich bei allen Anwesenden und vor allem bei seinem 14-köpfigen Mitarbeiterteam. 

Den weiteren Verlauf des abends moderierte Oliver Habekost, Vorsitzender der Gemeindevertretung, der auf eine gemeinsame Schulzeit mit Dirk Schiefer zurückblicken konnte. Nach der Firmenhistorie richtete auch Landrat Stolz einige Worte an die Anwesenden. Dabei betonte er, dass der Main-Kinzig-Kreis nicht nur ein starken, sondern auch leistungsfähiger Standort ist. "Es war mir ein persönliches Anliegen hierher zukommen und zu gratulieren. Denn am Ende sind es die vielen kleinen Betriebe, die das große Ganze ausmachen", so Stolz. 

Ebenfalls sprach Bürgermeister Carsten Ullrich seine Glückwünsche aus. "Hier wird der Bogen zwischen Handwerk und Digitalisierung geschlagen und das mit Erfolg", erzählte der Rathauschef. Auch aus der Kreishandwerkerschaft Gelnhausen-Schlüchtern wurden Glückwünsche überbracht. Geschäftsführer Klaus Keller lobte die gute Mannschaft, die den Betrieb ausmachen würde. Nach weiteren Glückwünschen und einem gemeinsamen Abendessen, spielten im Festzelt auf dem Betriebsgelände die Rhöner Hüttenmusikanten.+++

Auch Landrat Thorsten Stolz überbrachte seine Glückwünsche
Auch Landrat Thorsten Stolz überbrachte seine Glückwünsche

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]