SINNTAL

Sinner-Unplugged mit "The Voice of Germany"-Sieger Andreas Kümmert -BILDERSERIE

Sänger Andreas Kümmert - Fotos: Moritz Pappert


Montag, 14.09.2020
von MORITZ PAPPERT

Vier Tage wurde auf dem Festplatz in Altengronau, einem Ortsteil der Gemeinde Sinntal gerockt: Das Sinner-Unplugged war ein voller Erfolg. Auch die Veranstalter um Steve und Renate Iorio sind zufrieden - ihr Konzept, Live-Musik trotz Corona zu veranstalten, ist aufgegangen. Auch die insgesamt rund 1.000 Besucher ließen sich von Corona nicht den Spaß an der Musik verderben - im Gegenteil.

"Auch wenn es ein bisschen kompliziert war wegen Corona, hat alles super geklappt. Die Stimmung war perfekt, es gab keine Zwischenfälle und die freiwilligen Helfer waren unglaublich", sagt Steve Iorio. Das Musiker-Ehepaar Renate (Melbourne, Australien) und Steve (New York, USA) zogen 2017 nach Altengronau. Seit dem ist das Sinner-Rock, dass in diesem Jahr leider ausfallen musste, aus dem kleinen Ort nicht mehr wegzudenken. 

Innerhalb weniger Wochen stellten die beiden ein Konzept unter Hygienebedingungen auf die Beine: das Sinner-Unplugged. "Es war wirklich großartig. Ich war vorher ein bisschen nervös, ob die Besucher auch alle Corona-Regeln einhalten, aber das hat alles super geklappt. Jeder hatte Verständnis für die Situation und auch der Wettergott war mit dabei", sagt Renate Iorio. 

 Das Highlight für Veranstalter Steve war am Sonntag, mit dem Auftritt von Andreas Kümmert (The Voice of Germany). Am Ende des Auftritts stand Steve mit auf der Bühne und rockte mit Kümmert zum Abschluss des Festivals - eine wirklich gelungene Rock-Show.

Jetzt freuen sich die Veranstalter und Fans schon auf das nächste Jahr. Vom 10.- 11. September stehen beim Sinner-Rock dann Bands wie "The New Roses" und "Oversense" in Altengronau auf der Bühne. 

Klicken Sie sich durch die Bilderserie von Sonntag. +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]