MAIN-KINZIG-KREIS

Polizeireport: Auch das noch: Junger Mann fährt berauscht zur Wache

Symbolbild: Adobe Stock


Freitag, 16.10.2020
von hans.braune

Auch das noch: Junger Mann fährt berauscht zur Wache

HANAU. Wenig Unrechtsbewusstsein unterstellt die Hanauer Polizei einem 20 Jahre alten Mann, der am Mittwochabend zur Vernehmung zur Wache in der Cranachstraße kommen sollte. Hintergrund war eine Verkehrskontrolle Ende August dieses Jahres, bei welcher der Verdächtige aus Hanau unter Drogeneinfluss mit einem eScooter unterwegs gewesen sein soll. Kaum zu glauben, erschien der 20-Jährige zur ausgemachten Uhrzeit erneut mit dem Elektroroller bei der Polizei und stand dabei offensichtlich wieder unter Drogeneinfluss. Das nun folgende Procedere dürfte dem Hanauer durchaus bereits bekannt gewesen sein: nach einer Blutentnahme konnte er die Wache verlassen und muss nun mit einem weiteren Strafverfahren rechnen.

Zeugensuche nach schwerem Diebstahl aus Baucontainern

BRUCHKÖBEL. Von Dienstag auf Mittwoch beschädigten bislang Unbekannte die Eingangstür zweier Baucontainer im Savignyring in Langenselbold. Offenbar verbogen sie die untere Hälfte der Eingangstür, um in den Baucontainer zu gelangen. Dabei entwendeten die Täter eine Stange "Davidoff" Zigaretten und zwei Hammer. Es entstand ein Sachschaden von rund 200 Euro. Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 06181 9010-0 bei der Polizei in Hanau zu melden.

Festnahme eines mutmaßlichen Exhibitionisten

MAINTAL. Polizeibeamte nahmen am Mittwochmittag einen Mann vorläufig fest, der sich gegen 12.15 Uhr auf einem Feldweg "Im Linnen" vor einer Fußgängerin entblößt haben soll. Die Maintalerin alarmierte die Polizei und sagte, dass ihr ein Unbekannter hinterherläuft und sich ständig die Hose herunterzieht. Die herbeigeeilten Beamten nahmen einen 53-Jährigen aus Maintal fest, der sich nun einem Strafverfahren wegen Verdachts exhibitionistischer Handlungen stellen muss. Die weiteren Ermittlungen übernimmt die Kriminalpolizei.

Unbekannte beschädigen große Holzbank

LANGENSELBOLD. Unbekannte Täter haben eine große Holzbank am Stadtrand von Langenselbold beschädigt und dabei wohl auch gezündelt. Bei der ockerfarben gestrichenen Bank handelt es sich um einen beliebten Treffpunkt, insbesondere von jungen Leuten und liegt in Verlängerung des sogenannten "Rentnerschnellweges". Die Polizei, der mittlerweile eine Strafanzeige vorliegt, ermittelt nun wegen des Verdachts der Sachbeschädigung durch Feuer. Auch wenn die Tatzeit schon einige Wochen zurückliegen könnte - die Bank wurde vom städtischen Bauhof nach notwendigen Reparaturarbeiten am 1. Juli erneut aufgestellt - suchen die Ermittlungsbeamten nun nach Zeugen und bitten um Hinweise unter der Rufnummer 06181 9010-0. Die Höhe des Schadens konnte bislang nicht beziffert werden.

Vermeintlicher Autodiebstahl schnell aufgeklärt

FLÖRSBACHTAL. Schnell klären konnte die Schlüchterner Polizei den vermeintlichen Autodiebstahl einer jungen Frau aus Flörsbachtal. Die Besitzerin des Wagens war am Donnerstagmorgen auf der Wache erschienen und wollte den Verlust ihres fahrbaren Untersatzes zur Anzeige bringen. In der Vernehmung stellte sich dann heraus, dass der Wagen möglicherweise in einer Seitenstraße des angeblichen Tatortes abgestellt sein könnte. Als die Frau nach Hause kam und nachschaute, stand ihr Auto dort tatsächlich unversehrt am Straßenrand. Die Hintergründe der Verwechslung wurden nicht bekannt.

Diebe brachen Baucontainer auf und sprühten Hakenkreuze auf Wände

NIEDERDORFELDEN. Diebe waren in der Nacht zum Mittwoch im Neubaugebiet "Auf dem Hainspiel" zugange und brachen vier Baucontainer auf. Die Täter stahlen zwischen 18 und 6.45 Uhr unter anderem Werkzeug, Arbeitsschuhe und einen Heizlüfter. Außerdem sprühten sie Graffitis an Türen und Wänden in Form von Hakenkreuzen und "SS"-Zeichen. Zwei Container wurden aufgehebelt, an zwei weiteren wurden Scheiben für den Einstieg zertrümmert. Bereits in der Nacht zuvor war in dem Bereich ein Container aufgebrochen und Gegenstände offensichtlich zum Abtransport davor abgestellt worden. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter gestört wurden. Außerdem wird geprüft, ob in den beiden Nächten dieselben Diebe im Neubaugebiet unterwegs waren. Die Polizei Maintal bittet um Hinweise unter der Telefonrufnummer 06181 4302-0.

Zeugen nach Unfallflucht gesucht

BAD SODEN-SALMÜNSTER. Die Polizei sucht Zeugen einer Unfallflucht, der sich am Mittwochvormittag innerhalb von 30 Minuten auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes in der Bad Sodener Straße ereignet hat. Zwischen 11 und 11.30 Uhr stellte eine 42 Jahre alte Frau ihren schwarzen Audi auf dem Parkplatz ab. Als sie von ihrem Einkauf zurückkam, bemerkte sie Schäden an der Beifahrertür und der hinteren Tür. Offenbar hat ein unbekanntes Fahrzeug beim Ein- oder Ausparken den Wagen angestoßen und somit einen Schaden von rund 1.600 Euro verursacht. Der Verursacher kümmerte sich jedoch nicht darum und fuhr davon. Die Polizeistation in Bad Orb bittet um Hinweise unter der Telefonrufnummer 06052 9148-21. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]