MAIN-KINZIG-KREIS

Polizeireport: Kripo ermittelt nach Fahrzeugbrand - Wer sah den Zwei-Meter-Mann?

Symbolbild: Adobe Stock


Freitag, 16.10.2020
von hans.braune

Kripo ermittelt nach Fahrzeugbrand

HANAU / KESSELSTADT. Am frühen Freitagmorgen brannte in Kesselstadt ein geparktes Auto. Gegen 3 Uhr rückten Einsatzkräfte von Polizei und Feuerwehr in die Tilsiter Straße aus. Dort brannte ein in Höhe der 20er-Hausnummern abgestellter VW Lupo. Der Schaden wird auf etwa 1.500 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und ist für Hinweise von Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben, unter der Telefonrufnummer 06181 100-123 zu erreichen.

Wer sah den zwei Meter großen Unbekannten?

GELNHAUSEN. Männlich, kurze schwarze Haare, etwa 2 Meter groß, schlank und dunkelhäutig: So lautet die Beschreibung eines Mannes, der am Mittwochvormittag an der Straße "Am Hallenbad" einen Paketboten mit gefälschtem Ausweis um die Aushändigung eines Pakets bat. Nach ersten Erkenntnissen erkannte der Paketdienstfahrer gegen 11.15 Uhr, dass es sich um eine Totalfälschung des Ausweises handelte und wurde daraufhin von dem Mann in den Bauch getreten. Der Täter flüchtete zu Fuß in unbekannte Richtung. Eine Übergabe des Paketes erfolgte nicht. Hinweise nimmt die Polizeistation in Gelnhausen unter der Telefonrufnummer 06051 827-0 entgegen. (pm) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]