FRANKFURT AM MAIN

Weltkriegsbombe in Baustelle gefunden - Entschärfung am Abend

Foto: 5vision.media


Freitag, 16.10.2020

In der Flörsheimer Straße im Gallus ist am Freitagmittag bei Arbeiten in einer Baugrube eine 50 Kilogramm-Weltkriegsbombe entdeckt worden. Die Kampfmittelräumung durch Experten des Kampfmittelräumdienstes des Regierungspräsidiums Darmstadt, ist noch heute (16.10.2020) erforderlich. Verlassen Sie ab 18 Uhr den Evakuirungsbereich. Die Entschärfung soll um 21:00 Uhr beginnen. Das Ende der Entschärfung ist für 23:00 Uhr vorgesehen.

Den Evakuierungsbereich können sie hier einsehen: https://arcg.is/1DeS5K0

Für die von der Evakuierung betroffenen Menschen wird in der Messehalle 11 eine Betreuungsstelle (erreichbar über das Tor West (über Straße der Nationen) eingerichtet. Diese ist ab 18:00 Uhr erreichbar. Aus gegebenem Anlass weisen wir darauf hin, dass zur Vermeidung von Corona Infektionen innerhalb der Betreuungsstelle die Abstandsregeln einzuhalten sind und Mund-Nasen Bedeckung zu tragen ist. Des Weiteren werden zur Nachverfolgung etwaiger Infektionsketten, die Kontaktdaten aller in der Betreuungsstelle anwesenden Personen, einschließlich Aufenthaltsdauer und Aufenthaltsbereich dokumentiert.

Über Ausfälle, Fahrplanänderungen und Sperrungen informieren die jeweiligen Verkehrsbetriebe auf deren Kanälen eigenständig. www.rmv-frankfurt.de . Betroffene Personen werden gebeten, auch ihre Nachbarn zu informieren. Aktuelle Informationen sind über Rundfunk, die Social Media Kanäle von Polizei und Feuerwehr sowie der Internetseite der Feuerwehr www.feuerwehr-frankfurt.de abrufbar. Die Feuerwehr Frankfurt richtet unter der Telefonrufnummer 069 / 212 - 111 ein Bürgertelefon ein. (pm/Feuerwehr Frankfurt am Main) +++

Neues Beliebtes
    Kontakt

    Ihr direkter Draht zur Kinzig.News Redaktion:

    Telefon:06051 88770 230
    E-Mail:[email protected]